Workshop Energieexperten aus Lateinamerika

in Berlin & Paris

November 24 Dienstag

Datum/Uhrzeit

24. November – 2. Dezember 2015

Ort

Berlin & Paris

Typ

Studien- und Informationsprogramm

Energieexperten aus Brasilien, Costa Rica, Kolumbien, Mexiko, Panama und Peru nehmen an einem Studien- und Dialogprogramm in Berlin und Paris teil. Die Delegation trifft in Berlin auf ausgesuchte Gesprächspartner und partizipiert an der COP21.

Auch verfügbar in English, Español, Português

Das Team Inlandsprogramme der Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt, begleitet und ergänzt die Arbeit der weltweit über 80 Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung durch geeignete Besuchs- und Bildungsprogramme in Deutschland. Aus ausgewählten Entwicklungs-, EU- und Partner-Ländern werden jedes Jahr allein 60 Studien- und Dialogprogramme für hochrangige Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft in Deutschland durchgeführt.

Der Parteien- und Parlamentsdialog steht bei der inhaltlichen Ausrichtung dieses Studien- und Dialogprogramms im Vordergrund. Die Schwerpunkte dieses Programms sind Fragen von Klima, Umwelt und Energie.

Die ausländische Delegation, die von dem Regionalprogramm Energiesicherheit und Klimawandel in Lateinamerika (EKLA-KAS) eingeladene wurde, trifft in Berlin auf ausgesuchte Gesprächspartner der Konrad-Adenauer-Stiftung aus dem öffentlichen und dem privaten Sektor, sowie Akademiker.

Nach dem Besuch in Deutschland ist die Teilnahme der Delegation an der COP21 und Nebenveranstaltungen auch vorgesehen. In den ersten beiden Dezemberwochen versammelten sich erneut über 190 Nationen bei der UN-Klimakonferenz in Paris 2015 um über die nächsten Schritte der internationalen Klimapolitik zu diskutieren. Dieser Konferenz wird eine zentrale Bedeutung zugemessen, da hier eine neue internationale Klimaschutz-Vereinbarung in Nachfolge des Kyoto-Protokolls verabschiedet werden soll.

Im Rahmen der COP21 organisierte das Regionalprogramm EKLA-KAS und das Auslandsbüro Frankreich Diskussionen für einen verstärkten Dialog zwischen Europa und Lateinamerika zum Thema der Energie- und Klimapolitik.

Logo Programa Regional EKLA KAS alemán

Ansprechpartner

Karina Marzano Franco

Projektkoordinatorin

Karina Marzano Franco
Tel. +55 21 2220 5441
Fax +55 21 2220 5448
Sprachen: Português,‎ Deutsch,‎ English,‎ Español,‎ Français