PRAKTIKUM

BEWERBEN SIE SICH BEIM REGIONALPROGRAMM ENERGIESICHERHEIT UND KLIMAWANDEL LATEINAMERIKA DER KONRAD-ADENAUER-STIFTUNG IN PERU!

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein Praktikum bei unserem Regionalprogramm Energiesicherheit und Klimawandel in Lateinamerika der Konrad-Adenauer-Stiftung interessieren. Die folgenden Informationen haben wir für Sie zusammengestellt, damit Sie eine genauere Vorstellung von den Inhalten und Voraussetzungen eines Praktikums bei uns erhalten können.

Abbildung

DAS REGIONALPROGRAMM

Aus der Sicht der KAS sind in Anbetracht der Wechselwirkungen zwischen Energie, Klima und Umweltpolitik sowie dem Wirtschaftsmodell eines Landes existenzielle Lebensbedürfnisse der Menschen betroffen, die die Voraussetzung für die Verwirklichung der Menschenwürde, der Menschenrechte und sozialer Gerechtigkeit sind. Für die KAS ist das Themenfeld "Energiesicherheit und Klimawandel" damit zu einem wesentlichen Bestandteil beim Aufbau und Erhalt einer rechtsstaatlich verfassten, demokratischen Gesellschaftsordnung geworden. Die Konrad-Adenauer-Stiftung bündelt vor diesem Hintergrund ihre Aktivitäten in Lateinamerika mit einem eigenen Regionalprogramm für Energiesicherheit und Klimawandel.

Das Regionalprogramm ist als Beratungs- und Dialogprogramm mit dem Anspruch konzipiert, politische Entscheidungsprozesse anzustoßen und konstruktiv zu begleiten. Es versteht sich in seiner Tätigkeit als regionales Kompetenzzentrum, das fachlich berät und KAS-Aktivitäten in diesem Bereich koordiniert. Ziel ist es, die Aktivitäten der Länderprogramme der KAS in Lateinamerika durch die regionale Vernetzung und Vermittlung von Fachwissen als Impulsgeber und Berater sinnvoll zu ergänzen und in ihrer Wirkung zu verstärken. Sein wichtigster Auftrag besteht darin, die politischen Akteure in den einzelnen Ländern Lateinamerikas für die Themen Energiesicherheit und Klimawandel zu sensibilisieren.

TÄTIGKEITEN

Als Praktikant erhalten Sie einen Einblick in die vielfältige Arbeit der EKLA-KAS vor Ort.

Ihre Unterstützung benötigen wir vor allem bei der Vorbereitung und Durchführung unserer Projekte (Seminare, Foren, Konferenzen, Publikationen, Newsletter usw.) sowie bei administrativen Tätigkeiten. Durch den überregionalen Charakter des Regionalprogramms sind Reisen innerhalb Lateinamerikas ggf. erforderlich. Auf diesem Weg haben Sie nicht nur die Möglichkeit, die Energiepolitik anderer Staaten kennenzulernen, sondern können auch dem direkten Austausch zwischen Politikern und Experten beiwohnen.

Es wäre sinnvoll, wenn Sie sich parallel zu den genannten Feldern für die Zeit Ihres Aufenthalts auch mit einem konkreten Thema befassen würden, welches über einen Einblick in unsere Arbeit hinausgeht. Dabei kann es sich um ein studienrelevantes Thema handeln, etwa im Rahmen einer Hausarbeit, oder ein Thema, das Sie persönlich interessiert und mit unserer Arbeit zu tun hat. Gerne lesen wir in Ihrer Bewerbung auch eine Erläuterung, warum Sie dieses interessiert.

Die dahingehenden Inhalte des Praktikums werden wir dann gemeinsam mit Ihnen vor dem Hintergrund Ihres Fachwissens zu Beginn Ihres Aufenthaltes abstimmen.

VORAUSSETZUNGEN

Loyalität, Engagement, Teamorientierung und die Unterstützung der von der Konrad-Adenauer-Stiftung getragenen christlich-demokratischen Werte stellen wesentliche Voraussetzungen für die Mitarbeit von Praktikantinnen und Praktikanten im Büro des Regionalprogramms in Peru dar.

Da die täglichen Aufgaben Grundkenntnisse des wissenschaftlichen Arbeitens voraussetzen sollten Sie sich mindestens am Ende Ihres Bachelor-Studiums befinden. Gewinnbringend ist das Praktikum insbesondere für Studierende aus den Bereichen Politik und Sozialwissenschaft, Volkswirtschaft, Journalismus und Jura; bei Interesse sind jedoch auch Studierende aus anderen Fachbereichen herzlich willkommen, sich zu bewerben. Da unsere Arbeitssprache Spanisch ist, sind gute mündliche und schriftliche Kenntnisse eine notwendige Voraussetzung. Des Weiteren sollten Sie auf jeden Fall Interesse am Thema, an Region und Leuten, an Politik sowie an politischer Bildungsarbeit mitbringen. Wie Sie anhand des Aufgabenfeldes sehen können ist die Bereitschaft in einer anderen Kultur zu leben, zu arbeiten und zu reisen wichtig.

BÜROSTRUKTUR

Das kleine, dynamische Team des Regionalprogramms besteht aus sieben Personen: einer Sekretärin, zwei Verwaltungskräften, drei Projektkoordinatoren und mir, dem Leiter des Regionalprogramms. Durch unsere Struktur können wir Ihnen eine direkte Betreuung Ihres Praktikums bieten.

Die Arbeitszeiten im Büro sind in der Regel auf 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr festgelegt, inklusive einer einstündigen Mittagspause. In Absprache können die Arbeitszeiten flexibler gestaltet werden. Änderungen durch die Mitbetreuung von Veranstaltungen sind möglich, wofür aber ein Zeitausgleich gewährt wird.

DAUER

Unter Berücksichtigung des Eingewöhnungszeitraumes in Lima und in die Büroarbeit halte ich in Ihrem und im Interesse der Stiftung eine Dauer des Praktikums von zehn bis zwölf Wochen erfahrungsgemäß für optimal.

Ein Urlaubsanspruch besteht in der Regel nicht. Ausnahmen bei längeren Praktikumsaufenthalten sind insbesondere zu Weihnachten und Ostern vorgesehen. Aus persönlichen Gründen kann in Abstimmung Urlaub gewährt werden. Falls ein Urlaub oder die Abwesenheit aus anderen Gründen in der Zeit des Praktikums bereits vor Arbeitsantritt bekannt sein, sollte dies dem Büro vorher mitgeteilt werden.

ZEITRAUM

Prinzipiell betreuen wir das ganze Jahr über Praktikantinnen und Praktikanten. Eine Ausnahme bildet der Zeitraum Dezember bis Mitte Februar, da in dieser Periode die meisten Projekte mit unseren Partnerorganisationen in ihrer Intensität abnehmen.

VERGÜTUNG

Leider kann das Regionalprogramm der Konrad-Adenauer-Stiftung den Praktikanten grundsätzlich kein Gehalt zahlen, welches die Kosten des Aufenthaltes decken würde. Auch für die Kosten von Anreise, Unterkunft und Verpflegung können wir leider nicht aufkommen. Dienstliche Ausgaben, die im Zusammenhang mit der Stiftungsarbeit anfallen, sowie die notwendige Büroinfrastruktur werden durch die KAS (EKLA) selbstverständlich zur Verfügung gestellt.

Wir empfehlen Ihnen zu prüfen, ob Sie sich für einen Zuschuss beim Deutschen Akademischen Austauschdienst bewerben können; informieren Sie sich auch über weitere Möglichkeiten der Förderung.

BEWERBUNGSUNTERLAGEN

Wir konnten Sie überzeugen? Dann haben nun Sie die Möglichkeit uns zu überzeugen. Bitte senden Sie uns per E-Mail (Energie-Klima-La@kas.de) Ihre Bewerbungsunterlagen bestehend aus

  • Motivationsschreiben (maximal 1 Seite),
  • und aktuellem Lebenslauf (maximal 2 Seiten) zu.

(Bitte geben Sie im Betreff "Bewerbung Praktikum / Solicitud para practicante" an)

Ganz wichtig ist dabei die Angabe des konkreten Zeitraumes. Nennen Sie bitte auch gleich einen möglichen Alternativzeitraum.

WICHTIGE HINWEISE

Während Ihres Praktikumsaufenthaltes sind Sie kein Angestellter der Stiftung. Bei der Betreuung von Praktikantinnen und Praktikanten handelt es sich vielmehr um ein Lernprogramm, das Ihrer beruflichen und akademischen Weiterbildung dienen soll.

Deshalb ist es wichtig, dass sie folgende Punkte bei der Planung Ihres Praktikums beachten: Generell sind die Lebenshaltungskosten in Lima im Vergleich zu vielen deutschen Städten etwas teurer, besonders unter der Beachtung gesundheitlicher Aspekte sowie deutscher Konsumgewohnheiten.

Sie sollten für die Zeit Ihres Aufenthalts in Lima eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Eine Unfallversicherung wäre ebenfalls ratsam, da die Konrad-Adenauer-Stiftung und das Regionalprogramm keine Haftung für eventuelle Unfälle während Ihres Praktikums übernehmen kann.

Bitte denken Sie an die empfohlenen Impfungen und prüfen Sie die Visumsbestimmungen zur Einreise nach Peru. Im Normalfall ist die Einreise mit einem Touristenvisum möglich.

UNTERKUNFT

Es gibt ein vielfältiges Angebot an Wohnungen, bei deren Lage allerdings Sicherheits- und Transportaspekte zu beachten sind.

Gerne werden wir Ihnen innerhalb unserer Möglichkeiten bei der Zimmervermittlung behilflich sein.

VORBEREITUNG

Zur Vorbereitung Ihres Praktikums empfehlen wir Ihnen neben dem Internetauftritt unseres Regionalprogramms und unserer Publikationen, die regelmäßige Lektüre lateinamerikanischer Tageszeitschriften.

Des Weiteren haben wir die folgenden Links für Sie zusammengestellt:

  • Bitte beachten Sie unbedingt die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes
  • Die Visumsbestimmungen finden Sie auf der Seite der peruanischen Botschaft in Deutschland
  • Auf der Seite der Deutschen Botschaft in Lima finden Sie einen Steckbrief Perus sowie weitere hilfreiche Links
  • Auf den Seiten der KAS-Länderbüros finden Sie Berichte und Analysen zu den aktuellen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen in Lateinamerika
  • Der DAAD informiert über Lebensunterhaltskosten sowie Unterkunftsmöglichkeiten; beachten Sie ebenfalls das Länderprofil

Ich hoffe, die Informationen konnten Ihnen bei Ihrer Entscheidung weiterhelfen! Fragen beantworten wir Ihnen gerne.

Wir freuen uns darauf Sie bei einem Bewerbungsgespräch über Skype näher kennenzulernen.

Dr. Christian Hübner Leiter des Regionalprogramms Energiesicherheit und Klimawandel in Lateinamerika Konrad-Adenauer-Stiftung Die hier online gestellten Praktikumsinformationen erfolgen ohne Gewähr und unter Ausschluss jeglicher Haftungsansprüche gegenüber der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Regionalprogramm Energiesicherheit und Klimawandel in Lateinamerika

Bewerbungen richten Sie bitte an:
(Bitte geben Sie im Betreff "Bewerbung Praktikum / Solicitud para practicante" an)

Email: Energie-Klima-La@kas.de