Paris Agreement: How it happened and what next

With a special focus on the role of non-state actors

Auch verfügbar in English

Dieser Bericht gibt einen Überblick über das Pariser Klimaschutzabkommen und das mit ihm eingeführte neue globale Klimasystem sowie eine Reflexion des engagierten Stadtstaates Singapur. Er geht der Frage nach, wie das Pariser Ergebnis erreicht wurde und was jetzt getan werden muss. An zwei Schlüsselbeispielen von Gruppen der Weltstädte wird die wichtige Rolle der internationalen nicht-staatlichen Akteure aufgezeigt und durch die Reflexion einer Initiative der Großstadt Rio de Janeiro begleitet.

Zwei Wochen nachdem 170 Parteien das Pariser Klimaschutzabkommen in New York unterzeichnet haben, und etwas mehr als eine Woche vor der Eröffnung einer neuen Runde der UN-Klimaverhandlungen in Bonn, veröffentlichen Climate Strategies und die Konrad-Adenauer-Stiftung diesen neuen Bericht ‘Paris Agreement: how it happened and what next. With a special focus on the role of non-state actors‘. ("Pariser Abkommen: wie es zustande kam und was jetzt ansteht. Mit einem besonderen Fokus auf die Rolle nichtstaatlicher Akteure.)

Das Pariser Abkommen war sicherlich ein großer Erfolg auf dem Weg zu nachhaltigem Klimaschutz. Die Umsetzung des Abkommens steht nun aber als zu bewältigende Herausforderung im Zentrum des Interesses. Der geschickt verhandelte Vertragstext birgt jedoch auch mögliche Problematiken und Fallen in sich, die die dringend benötigte Steigerung ambitionierterer Ziele und nationaler Beiträge behindern oder verzögern könnten, die erforderlich sind, um dem Klimawandel gegenzusteuern. Ein zukünftiger Erfolg wird stark davon abhängen, ob man es schafft über den bloßen Fokus auf nationalstaatliche Ziele und Zeitpläne hinauszugehen, und einen breiteren Aktionsrahmen nach dem "bottom-up" Modell zu schaffen.

Dieser Bericht gibt einen Überblick über das Pariser Klimaschutzabkommen und das mit ihm eingeführte neue globale Klimasystem sowie eine Reflexion des engagierten Stadtstaates Singapur. Er geht der Frage nach, wie das Pariser Ergebnis erreicht wurde und was jetzt getan werden muss. An zwei Schlüsselbeispielen von Gruppen der Weltstädte wird die wichtige Rolle der internationalen nicht-staatlichen Akteure aufgezeigt und durch die Reflexion einer Initiative der Großstadt Rio de Janeiro begleitet.

>>Hier geht es zur Website unseres Partners Climate Strategies

Autoren

Dr. Luis Blanco, Johannes Hügel, Andrzej Blachowicz, Henry Derwent, Nelson Moreira Franco, Melissa Low Yu Xing

erschienen

Brüssel, 4. Mai 2016