WIE BEGEGENET LATEINAMERIKA DEM KLIMAWANDEL?

Artikel ursprünglich auf Portugiesisch in Cadernos Adenauer 2/2016 veröffentlicht

Auch verfügbar in English, Español, Português

Mit einer zu großen Teilen urbanen Bevölkerung von 635 Millionen Menschen sucht die Region bestehend aus Lateinamerika und der Karibik nach Möglichkeiten der Integration in den weltweiten Klimaprozess, insbesondere in Bezug auf die Herausforderungen, vor die uns der Klimawandel stellt. Dieser Artikel hat das anspruchsvolle Ziel einen Überblick über den Klimawandel in Lateinamerika und der Karibik zu geben.

Mit 20 Staaten und 2 Überseegebieten besitzt Lateinamerika ein ausgedehntes und vielseitiges Territorium, welches sich von der Südspitze Patagoniens bis nach Mexiko erstreckt. Diese territoriale Ausdehnung ist auch der Grund für die Koexistenz verschiedener wirtschaftlicher Entwicklungsstufen in den Ländern der Region, was logischerweise zu einer ungleichen Mitverantwortung für die Produktion an klimaschädlichen Treibhausgasen führt.

Dieser Artikel hat das anspruchsvolle Ziel einen Überblick über den Klimawandel in Lateinamerika und der Karibik zu geben. Selbstverständlich ist es unmöglich die gesamte Region abzudecken sowie deren Position zu einem solch komplexen Thema, weshalb sich diese Studie auf die allgemeinen Trends konzentriert. Ein besonderes Augenmerk kommt dabei der Situation in Brasilien und Mexiko als Hauptemittenten von Klimagasen zu. Einige Themen wurden ausgewählt, um ein besseres Verständnis des lateinamerikanischen Szenarios zu schaffen, die Verwundbarkeit des Kontinents aufzuzeigen und daraus schlieβend die Bedeutung von Anpassung und Finanzierungsmöglichkeiten zu betonen. Ein weiteres Interesse dieser Arbeit ist es das Bewusstsein der Bevölkerung sowie die politischen Reaktionen zu diesem Thema darzustellen, ebenso die aktuellen Fortschritte in den multilateralen Klimaverhandlungen sowie die regionale Energieintegration.

Nach der Analyse des regionalen Überblicks bezüglich des Klimawandels wurde Anstrengungen unternommen, um Schlüsselaspekte der Diskussion zu untersuchen und politische Empfehlungen für den Umgang mit dieser globalen Herausforderung auszuarbeiten.

Das Dokument finden Sie oben im Text als kostenloses Download.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf Portugiesisch veröffentlicht in Cadernos Adenauer 2/2016 - Mudanças climáticas: o desafio do século (Klimawandel: Die Herausforderung eines Kontinents).

Wir laden Sie herzlich dazu ein, die Publikation zu lesen!

Autor

Karina Marzano Franco

erschienen

Brasilien, 28. September 2016

ISBN

978-85-7504-202-1

Logo Programa Regional EKLA KAS alemán

Kontakt

Karina Marzano Franco

Projektkoordinatorin

Karina Marzano Franco
Tel. +55 21 2220 5441
Fax +55 21 2220 5448
Sprachen: Português,‎ Deutsch,‎ English,‎ Español,‎ Français