WIE KANN DER AUSBAU ERNEUERBARER ENERGIEN IN KARIBISCHEN INSELSTAATEN BESCHLEUNIGT WERDEN?

EINE ANALYSE DER WESENTLICHEN HEMMNISSE UND DIE ABLEITUNG VON PRAKTISCHEN HANDLUNGSEMPFEHLUNGEN

Auch verfügbar in English, Español, Português

Policy paper

Karibische Inseln sind bekannt für ihren Reichtum an natürlichen Ressourcen, die zur nachhaltigen Energiegewinnung genutzt werden können. Dazu zählen sowohl hohe solare Einstrahlungswerte zur photovoltaischen (PV-) Stromerzeugung als auch hohe und konstante Windgeschwindigkeiten zum Betrieb von Windkraftanlagen. Außerdem erlauben viele bergige und vulkanische Inseln den Betrieb von Wasser– und Geothermiekraftwerken (IRENA, 2012). Trotz dieses Ressourcenreichtums findet allerdings der Ausbau Erneuerbarer Energien-Kraftwerke nur relativ langsam statt. Deswegen basiert noch heute ca. 97 % der Stromerzeugung in den karibischen Inselstaaten auf der Verbrennung von importierten fossilen Brennstoffen. Dies verursacht nicht nur hohe Stromkosten von um die 30 US-Cent/kWh, sondern auch massive klimaschädliche Emissionen (MacIntyre et al, 2016). Paradox ist: Studien zeigen, dass die Implementierung von Erneuerbaren Energien sowohl den fossilen Brennstoffverbrauch als auch die Stromgestehungskosten auf karibischen Inseln deutlich senken würde (Blechinger et al, 2016; Shirley & Kammen, 2013; Wright, 2011). Was steht dem Ausbau einer nachhaltigen Energieversorgung aber im Weg? In diesem Policy Paper werden die wesentlichen Hemmnisse für den Erneuerbare-Energien-Ausbau herausgestellt und Lösungsmöglichkeiten für ihren Abbau aufgezeigt. Die wesentlichen Hemmnisse sind: Die regulatorischen und politischen Rahmenbedingungen, die Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten und die Marktmacht der konventionellen Energieversorger (Blechinger, 2015; Ince, 2013).

Autoren

Dr. Kathrin Goldammer, Dr. Philipp Blechinger

erschienen

Peru, 12. Oktober 2016

Logo Programa Regional EKLA KAS alemán

Kontakt

Dr. Christian Hübner

Leiter des Regionalprogramms Energiesicherheit und Klimawandel in Lateinamerika

Dr. Christian Hübner
Tel. +51 1 320 2870