WORKSHOP ÜBER UMWELTRECHT

IM XIV. WINTERKURS ÜBER INTERNATIONALES RECHT

Auch verfügbar in English, Español, Português

Bereits zum dritten Mal unterstützte EKLA-KAS die Organisation eines Workshops zum Thema Umweltrecht des Zentrums für Internationales Recht (CEDIN).

Bild 1 von 3
Curso de Inverno 2018

Vom 16. bis 26. Juli 2018, hat in Belo Horizonte, Brasilien, der XIV. Winterkurs Internationales Recht stattgefunden, ein Pionierprojekt des Zentrums für Internationales Recht (CEDIN).

Das Regionalprogramm der Konrad-Adenauer-Stiftung für Energiesicherheit und Klimawandel in Lateinamerika (EKLA-KAS) hat die Organisation des vierzehnten Kurses unterstützt, im Besonderen die Durchführung des Workshops zum Thema Umweltrecht, welcher vom 23. bis 26. Juli stattgefunden hat, unter Beteiligung von Professorin Ximena Carolina Fuentes Torrijo, Universität Adolfo Ibáñez (UAI), Chile. Ihr Vortrag befasste sich insbesondere mit der "Verpflichtung zur Vermeidung von Umweltschäden und der Entwicklung von Verfahrenspflichten im internationalen Umweltrecht".

Der Winterkurs wurde von rund 110 Teilnehmern aus ganz Brasilien besucht. Nach dem Erfolg der vorhergehenden Kurse war es diesmal das Ziel, die Reflexion und die Debatte über verschiedene Themen des Internationalen Rechts anzustoßen und zu bewerten, unter Beteiligung von namhaften Professoren.

Autor

Karina Marzano Franco

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Brasilien, 10. August 2018

Logo Programa Regional EKLA KAS alemán

Kontakt

Karina Marzano Franco

Projektkoordinatorin

Karina Marzano Franco
Tel. +55 21 2220 5441
Fax +55 21 2220 5448
Sprachen: Português,‎ Deutsch,‎ English,‎ Español,‎ Français