1930 - 2017

Zum Tode Helmut Kohls

Wir trauern um den Ehrenbürger Europas, einen großen deutschen Patrioten, leidenschaftlichen Christlichen Demokraten und europäischen Staatsmann. mehr…

19. Baltic Development Forum Summit

Der Ostseeraum zwischen Brexit-Beben und Trump-Tektonik

In einer Kooperationsveranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung mit dem Baltic Development Forum stellten die Autoren den aktuellen State-of-the-Region-Report vor, der sich vor allem mit zwei „politischen Erdbeben“ in 2016 und deren Auswirkungen auf den Ostseeraum beschäftigt. mehr…

Nach Misstrauensvotum

Oppositionspolitiker Jüri Ratas neuer Ministerpräsident Estlands

Estland hat einen neuen Regierungschef. Jüri Ratas, Vorsitzender der bislang oppositionellen linksgerichteten Zentrumspartei, wurde vom Parlament in Tallinn zum neuen Ministerpräsidenten gewählt. Ratas bekennt sich offiziell zur EU und zur NATO. mehr…


Willkommen

Die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. engagiert sich in Estland seit dem Beginn der Freiheitsbewegungen Ende der 1980er Jahre. Seit 1993 sind wir mit eigenem Büro in Tallinn vor Ort vertreten.

mehr…


Bisherige Veranstaltungen

7. - 8. Apr.
Seminar

Third Eastern Platform

A diveded continent in search of a common language?

8. Feb. - 30. Apr.
Workshop

Fotowettbewerb "Vertrauen in die Zukunft"

27. Jan.
Event

Konferenz zum Gedenken des Holocausts: Holocaust im Film

10. Dez.
Seminar

Quo vadis Europe?

Publikationen

Konrad-Adenauer-Stiftung trauert um Helmut Kohl

Zum Tode von Bundeskanzler a.D. Helmut Kohl erklärt der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und Präsident des Europäischen Parlaments a.D., Hans-Gert Pöttering: mehr…

Der Ostseeraum zwischen Brexit-Beben und Trump-Tektonik

Auftaktveranstaltung zum 19th Baltic Development Forum Summit in Berlin

Erdbeben kann man in der heutigen Zeit meist frühzeitig erkennen und ihre Auswirkungen begrenzen. Dass diese Vorhersagen sich aber auf die geologischen Beben beschränken, zeigte sich im vergangenen Jahr. Der aktuelle [...] mehr…

„Neutralität ist im Konfliktfall keine Option“

Über die angespannte Sicherheitslage im Nordbaltikum diskutierten Experten in der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin

Russische Militärübungen, Angriffssimulationen und Truppenmassierungen lassen die baltischen Staaten aufhorchen. Sie befürchten, der große Nachbar könnte die NATO in ihrer Region testen. Zugleich scheinen die USA unter Präsident [...] mehr…

Alle Publikationen ›

Kontakt ›

Konrad-Adenauer-Stiftung

Länderbüro Estland

Rotermanni 8
EST 10111 Tallinn
Tel. +372 6 27670 0
Fax +372 6 27670-3