Nachrichten

Seite 4

24. Februar 2013

Hohe Auszeichnung

Pöttering erhält "Marienland-Kreuz"

Hans-Gert Pöttering MdEP, Präsident des Europäischen Parlamentes a.D., hat am 95. Jahrestag der Republik Estland in Tallinn das "Marienland-Kreuz" I. Klasse erhalten. Er bekam den Orden für seine Verdienste als langjähriger Unterstützer und Förderer der Bemühungen Estlands im Beitrittsprozess zur Europäischen Union. mehr…

23. Februar 2013
Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. und Präsident des Europäischen Parlament a.D., trifft Ene Ergma MP, Parlamentspräsidentin des estnischen Riigikogu

Treffen mit Parlamentspräsidentin

Estland in Europa aus parlamentarischer Perspektive

Im Rahmen eines Besuchs in Estland traf Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. und Präsident des Europäischen Parlament a.D., mit Ene Ergma MP, Parlamentspräsidentin des estnischen Riigikogu, zusammen. Vor dem Hintergrund jahrelanger guter Beziehungen wurden die aktuellen europapolitischen Herausforderungen besprochen. Besonderes Interesse galt der mittelfristigen Finanzplanung der EU sowie den EU-Russland-Beziehungen.

8. Februar 2013

Fachkonferenz "Die Seele Europas"

Breite Beteiligung an europäischer Wertedebatte

Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP, KAS-Vorsitzender und Präsident des Europaparlaments a.D., besuchte am 8.2.2013 Tallinn. Auf Einladung von Tunne Kelam MdEP referierte er vor einem breiten Publikum von Experten. Er verwies auf die positive Entwicklung und die Solidarität gegenüber anderen - nicht nur innerhalb der EU. Desweiteren betonte er die Bedeutung der Sozialen Marktwirtschaft und hob den Gedanken der Subsidiarität hervor, den er in einem Dreiklang darstellte: Heimat - Nation - Europa. mehr…

2. Februar 2013
Einladung zur Internationalen Konferenz "Die Seele Europas" am 08.02.13

Die Seele Europas

Einladung zur Internationalen Fachkonferenz

Zu Beginn des “Europäischen Jahres der Bürger” laden wir gemeinsam mit Tunne Kelam MdEP, dem “Pro Patria Institut” und der “Robert-Schumann-Stiftung” zur Konferenz “The soul of Europe” nach Tallinn ein. Wir möchten Anstöße zur europäischen Wertedebatte geben und auf verschiedene Aspekte, wie soziale, wirtschaftliche und politische, eingehen. Hauptredner ist Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP, Präsident des Europäischen Parlaments a.D., und Vorsitzender der KAS. Anmeldung unter: kaja.villem@irl.ee

26. Januar 2013
Kristiina Tammoja, KAS Estland, im Gespräch mit Sirle Rosenfeldt, Vorsitzende der IRL Noored.

Förderung der jungen Generation

Infostand zur KAS-Arbeit in Estland

Am Rande des letzten Kongresses des Nachwuchsverbandes der IRL, der Isamaa ja Respublica Liit Noored, informierte die KAS über ihr Programm und Publikationen zur Gesellschaftspolitik in Estland. Die Zusammenarbeit mit der jungen Generation stellt einen Schwerpunkt der Arbeit dar. Auf dem Bild: Kristiina Tammoja, KAS Estland, zusammen mit Sirle Rosenfeldt, neugewählte Vorsitzende der IRL Noored, aus Tallinn.

2. Dezember 2012
Interview mit Lars Kluge, Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Hohenstein-Ernstthal. Journalistin Thea Karin vom KUKU-Radio Estland

Brauchtum wichtig für Identität in Europa

Am 1. Adventswochenende stand Lars Kluge, Oberbürgermeister von Hohenstein-Ernstthal, Thea Karin zu Weihnachtsbräuchen zur Verfügung. „Die Bergparaden, Lieder, Gebäck und Weihnachtsschmuck sind in meiner Heimat entstanden und werden heute sorgsam gepflegt. Das gibt uns ein Alleinstellungsmerkmal, wo wir uns über zahlreiche Besucher freuen. Aber nicht zuletzt ist unser Brauchtum wichtig für unsere Identität. Und das zählt nicht nur für´s Erzgebirge, sondern ist wichtig überall“, so Kluge.

21. November 2012
Malle Ploovits, Geschäftsführerin Deutsches Kulturinstitut Tartu (rechts), gemeinsam mit Thomas Schneider, Leiter Länderprojekt Estland der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Deutsches Kulturinstitut Tartu ein Partner für die deutsch-estnischen Beziehungen

Am Rande der vom 18.-22.11.2012 an der Universität Tartu stattfindenden Deutsch-Estnischen Woche kam es zum Gedankenaustausch zwischen dem Deutschen Kulturinstitut Tartu und der Konrad-Adenauer-Stiftung Estland. Malle Ploovits, Geschäftsführerin des Instituts, verwies auf die besondere Bedeutung deutscher Kultur in Estlands Geschichte, aber auch für Estlands Zukunft. Deutsch-estnische Beziehungen sind nicht nur kulturell sondern auch wirtschaftlich für die Entwicklung Estlands von Bedeutung.

7. November 2012
Minister Parts im Interview zum „Zukunftsforum Estland“ zu den energiepolitischen Perspektiven und Herausforderungen Estlands

III. "Zukunftsforum Estland"

Energiepolitische Perspektiven und Herausforderungen Estlands

Am 6. November nahm Juhan Parts, Minister für Wirtschaft und Kommunikation, zum III. „Zukunftsforum Estland“ in einem Kreis von Experten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Kirche Stellung zu den energiepolitischen Perspektiven und Herausforderungen Estlands. Eine breite Diskussion zur Vereinbarkeit von Nachhaltigkeit, Energiesicherheit und wettbewerbsfähigen sowie verbraucherfreundlichen Energiepreisen folgte dem Impulsreferat des ehem. Ministerpräsidenten und Kabinettsmitglieds der Regierung.

17. Oktober 2012
Die Delegation gemeinsam mit Bundesumweltminister Peter Altmaier MdB und Roland Theis MdL, dem energiepolitischen Sprecher der CDU-Fraktion im saarländischen Landtag.

Delegation aus Estland informiert sich über die deutsche "Energiewende"

Die Energiewende gehört zum aktuell wichtigsten Projekt der deutschen Bundesregierung. Deutschland hat sich mit der Energiewende eine umfassende energetische Transformation verordnet. Im Rahmen eines Informationsprogramms besuchte eine estnische Delegation vom 9.-11.10.2012 das Saarland. Ein Höhepunkt war ein Treffen mit Bundesumweltminister Peter Altmaier MdB, der am Rande einer Energiekonferenz Zeit zum kurzen Gedankenaustausch mit der Delegation aus dem Nordosten Europas fand.

5. September 2012
Marko Mihkelson MP, Vorsitzender des auswärtigen Ausschusses des estnischen Riigikogu, bei seinen Ausführungen zu den Herausforderungen Estlands in Europa und den Entwicklungen in der Europäischen Union, links neben ihm Andres Kasekamp, Direktor Estonian Foreign Policy Institute, sowie Iivi Anna Masso Chefredakteurin von "Diplomaatia".

Erfolgreiches "Zukunftsforum Estland"

"Perpektiven und Herausforderungen Estlands in Europa und in der Welt"

Am 04. September 2012 referierte Marko Mihkelson MP, Vorsitzender des auswärtigen Ausschusses des estnischen Riigikogu, zu Fragen der Europapolitik und internationalen Herausforderungen. Estland ist heute ein fester Bestandteil der EU und der Weltgemeinschaft. Doch was bedeutet die EU-Mitgliedschaft heute? Welche Rolle und Verantwortung hat Estland in der Welt? Auf diese Fragen gab es Antworten im Rahmen einer Expertenrunde.