Über uns

Auch verfügbar in Français

Willkommen bei der Konrad-Adenauer-Stiftung !

Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind die Leitprinzipien der Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS). Die KAS ist eine Politische Stiftung, die der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) nahesteht. Als Mitbegründer der CDU und erster deutscher Bundeskanzler verband Konrad Adenauer (1876-1967) christlich-soziale, konservative und liberale Traditionen. Sein Name steht für den demokratischen Wiederaufbau Deutschlands, die außenpolitische Verankerung in einer transatlantischen Wertegemeinschaft, die Vision der europäischen Einigung und die Orientierung an der Sozialen Marktwirtschaft. Sein geistiges Erbe ist uns weiterhin Aufgabe und Verpflichtung zugleich.

Mit unserer Europäischen und Internationalen Zusammenarbeit setzen wir uns dafür ein, dass Menschen selbstbestimmt in Freiheit und Würde leben können. Wir leisten einen werteorientierten Beitrag dazu, dass Deutschland seiner wachsenden Verantwortung in der Welt gerecht wird.

Wir wollen Menschen dazu bewegen, die Zukunft in diesem Sinne mitzugestalten. Durch weltweit mehr als 70 Büros und Projekte in über 120 Ländern leisten wir einen eigenständigen Beitrag zur Förderung von Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Sozialer Marktwirtschaft. Um Frieden und Freiheit zu sichern, unterstützen wir den kontinuierlichen außen- und sicherheitspolitischen Dialog sowie den Austausch zwischen Kulturen und Religionen.

Im Zentrum steht für uns der Mensch in seiner unverwechselbaren Würde, seinen Rechten und Pflichten. Er bildet für uns den Ausgangspunkt für soziale Gerechtigkeit, freiheitliche Demokratie und nachhaltiges Wirtschaften. Indem wir Menschen zusammenbringen, die ihre gesellschaftliche Verantwortung annehmen, entwickeln wir aktive Netzwerke in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Unser politisches Wissensmanagement verbessert die Chancen, die Globalisierung sozial gerecht, ökologisch nachhaltig und wirtschaftlich effizient zu gestalten.

Partnerschaftlich arbeiten wir mit staatlichen Institutionen, Parteien, Organisationen der Bürgergesellschaft sowie ausgewählten Eliten zusammen. Durch unsere Ziele und Wertevorstellungen wollen wir insbesondere in der Entwicklungspolitik auch in Zukunft Politische Zusammenarbeit regional und global vertiefen. Zusammen mit unseren Partnern tragen wir zu einer internationalen Ordnung bei, die jedem Land eine Entwicklung in Freiheit und Eigenverantwortung ermöglicht.


"Das Weimarer Dreieck" - Ein Film des Auswärtigen Amtes


Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist seit August 1980 mit einem Auslandsbüro in Paris vertreten. Das oberste Ziel der KAS in Frankreich besteht darin, zu einer Intensivierung des Dialogs zwischen Deutschland und Frankreich beizutragen, um die Zukunft des Europäischen Integrationsprozesses zu fördern. In diesem Rahmen gilt es mehr denn je, politische Themenbereiche zu akzentuieren, die von deutsch-französischer bzw. europapolitischer Bedeutung sind, um der deutsch-französischen Motorenrolle eine neue inhaltliche Dimension zu verleihen, ohne die kleineren EU-Länder zu vernachlässigen.

Zu diesem Zweck initiiert und organisiert die KAS in Paris regelmäßig für ein ausgewähltes Fachpublikum Podiumsdiskussionen, Fachgespräche, Vortragsveranstaltungen sowie Konferenzen, Pressegespräche, Fachseminare und Diskussionsveranstaltungen.

Zur intensiveren Wahrnehmung und zum besseren Verständnis der politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen in Frankreich beobachtet und analysiert die KAS-Außenstelle Paris kontinuierlich die aktuelle Situation in Frankreich und verfasst eine große Zahl von politischen Berichten, die einem ausgesuchten Leserkreis zugängig gemacht werden.

Derzeit stehen folgende Kernbereiche im Fokus der Arbeit der KAS in Paris:

  • Wirtschafts- und Sozialpolitik:
    Diskussion aktueller wirtschafts- und sozialpolitischer Herausforderungen in Frankreich und Deutschland sowie Förderung des Dialogs zur Entwicklung der wirtschafts- und sozialpolitischen Reformprozesse.
    Hier sind insbesondere die Dialogprogramme zur Familienpolitik, zur Integrations- und Immigrationspolitik sowie zur Energiepolitik hervorzuheben.
  • Europapolitik:
    Unterstützung von Maßnahmen zur Intensivierung der europapolitischen Debatte und zur Weiterentwicklung gemeinsamer europapolitischer Vorstellungen zwischen dem deutschen und dem französischen bürgerlichen Lager.
    In diesem Rahmen werden Veranstaltungen über die Zukunft des Europäischen Integrationsprozess, sowie Diskussionen alternativer EU-Integrationsmodelle und Programme zur Begleitung der deutschen und französischen EU-Ratspräsidentschaften unterstützt.
  • Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik:
    Verstärkung des deutsch-französischen Dialogs im Bereich der Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik.
    Das „deutsch-französische Strategieforum“ hat sich zu einem regelmäßigen Forum für Politiker- und Experten zu aktuellen außen-, sicherheits- und verteidigungspolitischen Themen entwickelt.
    Darüber hinaus werden regelmäßig politische Dialogprogramme zu aktuellen außen- und sicherheitspolitischen Fragestellungen durchgeführt.
  • Politischer Dialog:
    Vertiefung des deutsch-französischen Dialogs zu aktuellen politischen Themen zwischen Parlamentariern und anderen politischen Entscheidungsträgern mit dem Ziel der Festigung des deutsch-französischen Netzwerkes.



Die Foren zu Wirtschafts- und Sozialpolitik, zu Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik sowie zu Europapolitik sind kontinuierliche Bestandteile des Frankreichsprogramms der KAS und ebenfalls in der französischen politischen Debatte institutionalisiert.

Vorrangige Zielgruppen für die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung sind die Mitglieder der französischen Nationalversammlung (Assemblée nationale) und des Senats bzw. deren Fraktionen sowie deren Mitarbeiter und Berater. Ferner die führenden Vertreter der UMP-Partei auf nationaler und regionaler Ebene. Auch zu den Beratern und Mitarbeitern des Elysée (Présidence) und Matignon (Amt des Premierministers) sowie wichtiger Ministerien wird ein intensiver Kontakt gepflegt. Weitere wichtige Zielgruppen sind Vertreter der regionalen und kommunalen Parlamente und Verwaltungen, Vertreter der Medien, der Wirtschaft und der Wissenschaft. Besonderes Augenmerk wird dabei auch auf politische Nachwuchskräfte gelegt.

Bei der Durchführung der Veranstaltungen und Programme sowie zur weiteren Verstärkung ihres Netzwerkes kooperiert die Konrad-Adenauer-Stiftung in Paris mit französischen Think Tanks sowie Regierungsinstitutionen, Parlament, Ministerien und Stiftungen. Auch mit Vertretern der Wirtschaft und der Medien pflegt die KAS Paris einen regen Austausch.