Französische Politikberater zu Besuch in Mainz und Stuttgart

Fünf französische Politikberater haben sich - in Begleitung des Leiters des Auslandsbüros Frankreich, Herrn Dr. Nino Galetti - im Vorfeld der Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz über die Oppositionsarbeit der CDU in den vergangenen Jahren sowie über Strategien zur Wiedererlangung der Regierungsmacht informiert.

Bild 1 von 3
Zu Besuch im Landtag von Baden-Württemberg: Fünf französische Politikberater und Dr. Nino Galetti.

Zu Besuch im Landtag von Baden-Württemberg: Fünf französische Politikberater und Dr. Nino Galetti.

Von Donnerstag bis Sonntag trafen die Mitarbeiter der Partnerpartei "Les Républicains" auf Einladung des Auslandsbüros Frankreich in Mainz und Stuttgart mit Experten, Journalisten und Politikern zusammen. Die französischen Gäste diskutierten u.a. mit dem stellvertretenden Chefredakteur des ZDF, Elmar Thevessen, und dem stellvertretenden Chefredakteur der Stuttgarter Nachrichten, Wolfgang Molitor, mit dem Bundestagsabgeordneten Steffen Bilger und KAS-Vorstandsmitglied Professor Dr. Andreas Rödder über die Auswirkungen der Pariser Terroranschläge und der Flüchtlingswelle auf die politische Debatte in Deutschland. Im Rahmen des Straßenwahlkampfs in der Stuttgarter Fußgängerzone hatten die Franzosen außerdem die Gelegenheit, die Positionen einzelner Kandidaten kennenzulernen.

Verantwortlich für die Durchführung von Seiten des Teams Inlandsprogramme: Ingrid Garwels

Serie

Veranstaltungsbeiträge

erschienen

Frankreich, 16. März 2016