Publikationen

Seite 7

Auf dem Weg zum Wirtschaftswunder?

Wie die fünf Favoriten der französischen Präsidentschaftswahl die Wirtschaftskrise überwinden wollen

Rekordarbeitslosigkeit, hohe Staatsverschuldung, Wettbewerbsschwäche: das sind nur wenige der vielen Herausforderungen, die auf den künftigen Staatspräsidenten Frankreichs zukommen. Die zweite Wirtschaftsmacht der EU steckt am Ende der Präsidentschaft von François Hollande tief in der Wirtschaftskrise. Am 23. April und 7. Mai wird gewählt und bei der tief gespaltenen Bevölkerung ist großer Unmut zu spüren, der sich bereits in den Umfrageergebnissen niederschlägt. mehr…

Dr. Nino Galetti, Tatjana Saranca, Nele Katharina Wissmann | Länderberichte | 19. April 2017

Die deutsch-französische Journalistenakademie war vom 26.03.-01.04. zu Gast in Paris bei der KAS Frankreich

Die Ergebnisse gibt es auf www.bonjournalist.eu

Die KAS setzt ihre erfolgreiche deutsch-französische Journalistenakademie fort. Was 2013 zum 50. Jubiläum des Élysée-Vertrags in Berlin begann, daran knüpft das KAS-Büro in Paris nun zu einer spannenden Zeit an. mehr…

Veranstaltungsberichte | 12. April 2017

JEAN-PIERRE RAFFARIN ZU AUßEN- UND EUROPAPOLITISCHEN FRAGEN

Deutsch-französische Beziehungen, Brexit, Russland, Trump: Der ehemalige Premierminister Jean-Pierre Raffarin sprach zu europa- und außenpolitischen Herausforderungen Frankreichs mehr…

Veranstaltungsberichte | 3. April 2017

Zwischen Reformen und Revolution – Wer hat das Gewinnerprogramm?

Auf einen Blick: Kurz-Analyse der Programme der fünf Favoriten zur französischen Präsidentschaftswahl am 23. April 2017

Zwischen europäisch und nationalistisch, wirtschaftsliberal und ökosozialistisch: Die Programme der fünf Kandidaten, die in den Élysée-Palast einziehen wollen, unterscheiden sich teilweise sehr stark voneinander. Wir stellen die Favoriten François Fillon, Emmanuel Macron, Benoit Hamon, Jean-Luc Mélenchon und Marine Le Pen kurz vor. mehr…

Dr. Nino Galetti, Tatjana Saranca, Nele Katharina Wissmann | Länderberichte | 31. März 2017

Frankreichs Rüstungsindustrie

Exportumsätze auf Rekordhoch

Frankreichs Rüstungsunternehmen erzielten im vergangenen Jahr Rekord-Exportumsätze von 16 Mrd. Euro, fast doppelt so viele wie im Jahr 2014 und fast das Vierfache des Umsatzes im Jahr 2012. Obwohl das Land seit Jahren mit einer stagnierenden Wirtschaft und steigenden Arbeitslosenzahlen zu kämpfen hat, war die Regierung bislang bemüht, die Investitionsbudgets des Verteidigungsministeriums und damit den Posten, der ihren wichtigsten Rüstungsherstellern zugutekommt, weitgehend intakt zu lassen. mehr…

Tatjana Saranca | Länderberichte | 29. März 2017