Nachrichten

Seite 8

23. März 2007

Europäische Einigung

50. Jahrestag Römische Verträge

Im März 2007 feiert Europa den 50. Jahrestag der Unterzeichnung der Römische Verträge. Die europäische Vereinigung war immer zentrales Anliegen christlich-demokratischer Politik. 1957 war es Konrad Adenauer, später Helmut Kohl und heute Kanzlerin Angela Merkel, die als Ratspräsidentin der europäischen Idee neue Impulse geben will. Mit europaweiten Maßnahmen begleitet die KAS sie mit politischen, wirtschaftlichen, sicherheitspolitischen und kulturellen Maßnahmen zu zentralen Richtungsfragen. mehr mehr…

5. Januar 2007

Politische Parteien

Die Institutionalisierung politischer Parteien in anglophonen Ländern Afrikas

Der Institutionalisierungsgrad der Parteien in den englischsprachigen afrikanischen Ländern Ghana, Botsuana, Malawi, Tansania und Sambia ist nicht sehr hoch - ein Faktum, dessen detailliertere, etwa die Betrachtung von Ursachen und Folgen einschließende Darstellung die Verfügbarkeit von Daten voraussetzen würde, die es mit Blick auf die Länder Afrikas nicht gibt. Ghana schneidet im Vergleich allerdingsaber relativ gut ab. mehr > mehr…

24. Oktober 2006

Local Good Governance

Regionalminister: Keine Parteipolitik in den Distriktparlamenten

Diese Aufforderung richtete der Minister der Nordregion, Alhaji Mustapha Ali Iddris, an die Teilnehmer eines Trainingsworkshops für Distriktabgeordnete. Zusammen mit der KAS hatte TEPPCON, eine kirchliche NGO aus der Nordregion, einen 2-tägigen Workshop für 50 mehrheitlich neu gewählte Distriktparlamentsabgeordnete ausgerichtet. Während des Workshops wurde auch ein von TEPPCON und der KAS entwickeltes Handbuch "Gute Regierungsführung und Lokalentwicklung" getestet. (engl.) mehr…

24. August 2006

Chieftaincy und lokale Entwicklung

Chiefs werden aufgerufen, wichtige Beiträge zur lokalen Entwicklung zu leisten

Der Minister für Chieftaincy und Kultur, Mr. S.K. Buafo, hat anl. eines Seminars der KAS darauf hingewiesen, dass die Verfassung von 1992 die Chiefs zwar von der aktiven Politik ausschließt, was aber nicht heißen solle, sich nicht an der Entwicklung des Landes zu beteiligen. Das Seminar wurde zusammen mit dem National House of Chiefs organisiert und fand am 17-08-2006 in Akosombo statt. mehr…

24. Mai 2006

40 Jahre KAS in Ghana

40 Jahre Unterstützung für Demokratie und Entwicklung

Mit einem schlichten Empfang feierte das KAS-Büro Ghana 40 Jahre Konrad-Adenauer-Stiftung in Ghana. Geladen waren frühere und gegenwärtige Partner der KAS, die im Laufe der Zeit die Programme zu Demokratie und Entwicklung mit der Stiftung gemeinsam umgesetzt haben. Ehrengast war die Ministerin für Fischerei, früher Gender und Kinder. Gekommen waren weitere Minister sowie der Erzbischof von Accra. Botschafter Peter Linder würdigte in einer Ansprache die Arbeit der KAS im Lande. mehr…

12. April 2006

NEPAD

Minister: USD 5 Milliarden zur Umsetzung des APRM Programms benötigt

Dr. Kofi K. Apraku, Minister für Regionale Kooperation & NEPAD, sagte anl. eines von der KAS und dem Ministerium organisierten W/Shops für Distrikt Heads in Busua (Westghana), dass langfristig USD 5,0 Milliarden für die Umsetzung von Programmen in den Bereichen Gute Regierungsführung, Gutes Wirtschaftsmanagement, Privatsektorentwicklung und die sozio-ökonomische Entwicklung benötigt wird. Davon sei bereits ein Teil in laufenden Programmen, also im Budget, eingeplant. mehr (engl.) mehr…

23. Februar 2006

Gute Regierungsführung auf lokaler Ebene

Handbuch für Trainer entwickelt

Die KAS hat zusammen mit dem ländlichen Provinzkirchenzentrum (TEPPCON) in Tamale ein Handbuch für Trainer entwickelt, das den besonderen Gegebenheiten im Norden des Landes Rechnung trägt. Das Manual soll zur Fortbildung von Mitgliedern der Distrikt- und Stadtparlamente verwendet werden: Verfahrensfragen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten, Verhältnis zu ihren Wahlkreisen, und nicht zuletzt wie die traditionellen Strukturen zur lokalen Entwicklung effektiv einbezogen werden können. mehr (engl.) mehr…

20. Februar 2006

Liberia

KAS' Doc Jockers lehrt Demokratie in Liberia

Nach mehr als 20 Jahren Bürgerkrieg wagt Liberia die ersten Schritte in Richtung Demokratie. Der deutsche Afrikanist Heinz »Doc« Jockers hat die Präsidentschaftswahlen begleitet und schult nun Staatsdiener und Abgeordnete im Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung. Aus dem geschundenen Land soll ein Rechtsstaat werden. Eine Reportage von ZEIT-Journalist Christian Jungblut in ZEIT-Wissen (© Foto: Jungblut) mehr…

20. Mai 2005

Kultur und Entwicklung

Nationale Konferenz Kultur und Ausbildung

Die einwöchige Konferenz hatte zum Ziel, das Bewusstsein des Wertes der Kultur in der formalen Ausbildung zu schärfen und die Implikationen der nationalen Kulturpolitik für Unterricht und Praxis der Kultur in Schulen und Hochschulen zu überprüfen. mehr (engl.) mehr…