Publikationen

Seite 9

Konrad-Adenauer-Stiftung und Justitia et Pax

Soziallehre der Kirche für die Entwicklung Afrikas in Wert setzen

„Ich bin der festen Überzeugung, dass die Förderung der sozialen Verantwortung der politischen und wirtschaftlichen Eliten sowie die Diskussion von Rahmenbedingungen, wie sie die Leitlinien der Konrad- Adenauer-Stiftung nennen, zu einer nachhaltigen und freien Entwicklung in Europa, aber auch in Afrika maßgeblich beisteuern", erklärte Dr. Gerhard Wahlers. mehr…

Dr. Gregor Ryssel | Veranstaltungsberichte | 29. September 2010

Wissenstransfer statt Wohltätigkeit

John A. Kufuor fordert neuen Blick auf Afrika

Der frühere ghanaische Staatspräsident John A. Kufuor hat Europa dazu aufgerufen, Afrika als echten Wirtschaftspartner anzuerkennen und zu fördern. „Wir wollen keine Wohltätigkeit, wir wollen Investitionen, die sich für beide Seiten lohnen“, sagte er in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung vor rund 200 Zuhörern. Dabei empfahl er für die Entwicklung des Kontinents ein afrikanisches Modell der Sozialen Marktwirtschaft als beste Wirtschaftsordnung. mehr…

Veranstaltungsberichte | 15. September 2010

20 Years Of German Unification & 52 Years Of Ghana’s Independence

Proceedings Of A Symposium On Lessons For Nation-Building

The papers published in this volume represent some preliminary results of research conducted within the framework of the symposium in commemoration of 52 years of independence of Ghana and 20 years of reunification of Germany on the general theme of 20 years of German Unification and 52 years of Ghana’s Independence: Lessons for Nation-Building. This volume is an important contribution to the practices and discourses on nation-building. mehr…

Veranstaltungsberichte | 25. September 2009

KAS Landesbeauftragter Klaus D. Loetzer trifft Ghanas Ex-Präsident John A. Kufuor zum Thema Soziale Marktwirtschaft

John A. Kufuor, Präsident Ghanas von 2001 bis Anfang 2009, hatte mehrmals in der Öffentlichkeit verlauten lassen, dass er eine Stiftung mit dem Themenschwerpunkt „Leadship in Africa“ ins Leben rufen möchte. Der KAS-Auslandsmitarbeiter in Ghana, nahm dies zum Anlass, mit Kufuor die Möglichkeiten einer Beratung durch die KAS auszuloten. mehr…

Klaus D. Loetzer | Länderberichte | 17. April 2009

Parlaments- und Präsidentschaftswahlen Ghana

7. und 28. Dezember 2008

Zum fünften Mal hat das westafrikanische Land Ghana demokratische Wahlen durchgeführt, die friedlich und transparent abliefen und sehr knapp ausgingen. Zum zweiten Mal führte das Wählervotum zu einem friedlichen Machtwechsel. In 2000 hatte der frühere Militärdiktator J.J. Rawlings die Regierungsgeschäfte an die Oppositionspartei NPP unter John A. Kufuor übergeben. In diesem Jahr war er es dann, der nach zwei Legislaturperioden an John A. Mills (NDC), der ihm noch im Jahre 2000 unterlegen war, am 7. Januar 2009 die Macht übergab. Der NPP-Kandidat Nana Akufo-Addo hatte mit knappen 49,77% verloren. Kufuor konnte gemäß der Verfassung nicht mehr ein drittes Mal antreten. Die NPP verlor auch ihre absolute Parlamentsmehrheit, der NDC konnte eine einfache Mehrheit erringen. Der Trend zum Zweiparteinsystem hat sich auch in diesen Wahlen bestätigt. Ghana hat seinem Ruf damit wieder einmal alle Ehre gemacht und setzt nach den verpfuschten Wahlen in Nigeria, Kenia und Simbabwe nicht nur ein Signal für den Kontinent, sondern für die ganze Welt. mehr…

Klaus D. Loetzer | Länderberichte | 9. Januar 2009