Rechtliche Fragen des Journalismus

Teil der "KAS Qualitätsjournalismus Seminare" Reihe

März 21 Mittwoch

Veranstaltung ausgebucht

Datum/Uhrzeit

21. März 2018, 16.00-19.00

Ort

TZAFERI 16, 16 Tzaferi Str., Gazi, Athen, Griechenland. Zur Website ›

Typ

Workshop

Die Teilnahme am Workshop ist frei und erfolgt durch Anmeldung.

Auch verfügbar in English, Ελληνικά

Das Auslandsbüro Griechenland der Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit der externen Partnerin Elina Makri, Journalistin, organisiert das 1e KAS Qualitätsjournalismus Seminar für 2018. Dieses Seminar wird den rechtlichen Fragen gewidmet, die im Rahmen der journalistischen Arbeit eintreten. Journalisten, Juristen, Studenten sowie alle Interessierten können an diesem Seminar mit drei renommierten Referenten - Experten teilnehmen.

Dr. Oskar Josef Gstrein, MA, LL.M., PhD, Post-Doc research fellow der Security, Technology & e-Privacy (STeP) Research Group der Universität Groningen (Holland) wird der erste Referent des Workshops sein. Er wird sich auf den europäischen rechtlichen Rahmen in Bereichen wie Privacy als Voraussetzung für die Durchführung sensibler bzw. geschützter Tätigkeiten wie Journalismus, Trends in der internationalen Überwachungsgesetzgebung, Verschlüsselung, Privatsphäre als Menschenrecht usw. konzentrieren. Zudem, wird er die wichtigsten Beispiele der diesbezüglichen Rechtsprechung der europäischen Gerichtshöfe mit einbeziehen.

Herr Dimitrios Anastassopoulos, renommierter Rechtsanwalt, Mitglied des Vorstands der Athener Anwaltskammer, Mitgründer und Präsident des Verbandes der griechischen Anwälte "eThemis", wird die relevanten Vorschriften des griechischen Rechtssystems analysieren. Anhand von Beispielen und Fällen der Rechtsprechung, wird er Themen wie Rechercheverbot etwa in öffentlichen Krankenhäusern, den Schutz der Vertraulichkeit, die Veröffentlichung von Bildern (oder Material mit journalistischem Wert), die Verleumdung, die Verantwortung des Herausgebers, sowie das Copyright ansprechen.

Der erfahrene Journalist, Tassos Telloglou (SKAI TV - Kathimerini), wird den journalistischen Aspekt in die Diskussion erbringen. Mit echten Beispielen wird er die Schwierigkeiten erläutern, auf welche ein investigativer Journalist stoßen kann, wenn er durch seine Arbeit sensible personenbezogene Daten in Gefahr bringt. Sein Beitrag zielt darauf ab, die "grauen Zonen" zu betonen, die aufgrund von journalistischen Recherchen entstehen, wenn diese auf den vorhandenen Rechtsrahmen aufeinanderprallen.

Die Teilnahme am Seminar ist frei. U.A.w.g bis Montag den 19. März unter info.athen@kas.de. Der Veranstaltungsort TZAFERI 16 befindet sich hinter dem Benaki Museum (Pireos Str.) in Gazi Athen, in unmittelbarer Nähe von der Metrostation "Kerameikos" (Linie 3).

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Eleftherios Petropoulos

Projektmanager - Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Eleftherios Petropoulos
Tel. +30 210 7247 126
Fax +30 210 7247 153
Sprachen: Deutsch,‎ Ελληνικά,‎ English,‎ Français