Studien- und Dialogprogramm für wirtschaftspolitische Experten aus Griechenland

Vom 20.06. bis 24.06.2017 in Berlin

Auch verfügbar in Ελληνικά

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung sind in dieser Woche wirtschaftspolitischen Experten der Nea Dimokratia und anderen Institutionen aus Griechenland zu Gast in Berlin. Mit Entscheidungsträgern und Experten aus dem Themenbereich Unternehmertum soll ein fruchtbarer und konstruktiver Erfahrungsaustausch betrieben werden.

Griechenland hatte bislang traditionell eine in sich geschlossene Volkswirtschaft, die nur in geringem Maße auf Unternehmertum und Innovation ausgerichtet war. Durch die weiterhin andauernde Wirtschaftskrise im Land und aufgrund der durch die hohe Arbeitslosigkeit verursachten Probleme wandelt sich diese Sichtweise allmählich und es ist eine Orientierung hin zu Innovation, Unternehmertum und offenem wirtschaftlichen Denken erkennbar.

Dies hat inzwischen zur Entstehung einer lebendigen Unternehmer- und Start-up-Szene geführt. Jedoch hindern Bürokratie und erhöhte Besteuerung potenzielle Jungunternehmer daran, ihre vielversprechenden Geschäftsideen tatsächlich in die Tat, sprich: in Start-ups und darüber hinaus dauerhaft in erfolgreiche Unternehmen umzusetzen.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Athen hat die institutionellen Probleme, denen sich diese neue Szene in Griechenland gegenübersieht, erkannt und hat nun junge Politiker, politische Berater und wissenschaftliche Mitarbeiter von Parlamentariern und anderen Institutionen nach Deutschland eingeladen, um sie mit hiesigen Entscheidungsträgern und Experten zum Themenbereich Unternehmertum zusammenzubringen.

Das Besucherprogramm wurde vom Team Inlandsprogramme organisiert und wird von Martha Kontodaimon, Projektmanagerin und Olga Tsotsokou, Projektassistentin im Auslandsbüro Griechenland, begleitet.

Verantwortlich für die Durchführung von Seiten des Teams Inlandsprogramme: Ingrid Garwels.

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Berlin, 21. Juni 2017

Wirtschaftspolitikexperten der Nea Dimokratia aus Griechenland in Berlin

Die Delegation mit Carola Fritz, Martin Schebesta, Olga Tsotsokou, Martha Kontodaimon und Ingrid Garwels