Veranstaltungsberichte

Die Bundestagswahl: Auswirkungen auf Europa und den Brexit

IGS Colloquium & KAS

Das IGS Colloquium veranstaltete in Zusammenarbeit mit KAS Großbritannien & Irland am 04. Oktober eine Paneldiskussion mit anschließender Publikumsdiskussion in Birmingham zu den Auswirkungen der deutschen Bundestasgwahl auf Europa und die Brexitverhandlungen. Alle beteiligten Experten stellten fest, dass sich an der deutschen Pisition zum Brexit auch nach Abschluss der Koalitionsgespräche nicht viel ändern werde. mehr…

10. Oktober 2017

Brexit beginnt: Wie das Schlimmste vermieden und daraus das Beste für beide Seiten gemacht werden kann

KAS UK & Wilfried Martens Centre for European Studies

KAS Großbritannien & Irland und das Wilfried Martens Centre for Eu-ropean Studies (WMCES) führten am 27. Juni 2017 einen Experten-workshop und eine anschließende öffentliche Paneldiskussion in London durch, um die Heraus-forderungen, denen Großbritannien und die EU27 mit den beginnenden Brexit-Verhandlungen gegenüberstehen, zu erörtern. mehr…

6. Juli 2017

The City & Brexit: Britische und Deutsche Perspektiven

KAS & Federal Trust

Die anschließende Diskussion mit dem Plenum von Finanzexperten drehte sich um die Implikationen für London und Britische Finanzen nach Artikel 50. mehr…

16. Mai 2017

„Europe on the move – Workers, refugees and security“

KAS & Federal Trust

Prof. Christian Dustmann vom University College London, Prof. Jo Shaw von der University of Edinburgh und Dr. Niko Bosnjak, Mitarbeiter des Bundestagsabgeordneten Dr. Tim Ostermann, diskutierten am 28. Februar 2017 das sowohl in Deutschland als auch in Großbritannien hochaktuelle Thema Migration und dessen Auswirkungen auf Arbeitnehmer und Flüchtlinge sowie einhergehende sicherheitsrelevante Aspekte. Organisiert wurde die Podiumsdiskussion von dem Londoner Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Federal Trust und dem Global Policy Institute. mehr…

2. März 2017

Brexit: Großbritannien und die Europäische Union heute

Eine Bilanz des Wiesbadener Tischgesprächs 13. Februar 2017

„Unsicherheit ist das Stichwort, das ich überall am häufigsten höre.“ Hans-Hartwig Blomeier, der die Konrad-Adenauer-Stiftung in Grossbritannien vertritt, warnte 70 Teilnehmer des Wiesbadener Tischgesprächs vor überstürzten Vorhersagen: „Es gibt Prognosen für jeden Geschmack. Doch der Zusammenbruch der britischen Wirtschaft ist nicht erfolgt. Und zudem sind wahrscheinlich nur zehn Prozent der Arbeitsplätze am globalen Finanzstandort London von der Entscheidung für den Brexit betroffen.“ mehr…

Dr. Thomas Ehlen | 14. Februar 2017


Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.