Publikationen

Seite 5

"Der Kongress tanzt" und arbeitet

Internationales Symposium zu Modellen des Parlamentarismus mit dem Kongress von Honduras

Nach Eröffnung des Symposiums durch den Kongresspräsidenten, Mauricio Oliva, und die Leiterin des KAS-Auslandsbüros Guatemala / Honduras, Annette Schwarzbauer, wurden die Teilnehmer des Symposiums zuallererst durch Mitglieder des Folkloreballetts der Nationalen Universität zum Tanzen aufgefordert. Anschließend wurde es schnell ernst und die Teilnehmer der Veranstaltung vom 15. - 17. März 2016, Abgeordnete unterschiedlicher Fraktionen des Kongresses, wissenschaftliche Mitarbeiter und Vertreter zivilgesellschaftlicher Organisationen, widmeten sich konzentriert den Themen. mehr…

Veranstaltungsberichte | 18. März 2016

Demokratieindex Lateinamerika

IDD-LAT 2015

Die Demokratie in Lateinamerika erholt sich leicht. Doch beeinträchtigen Armut, Unsicherheit und Infrastrukturdefizite weiterhin das Entwicklungspotenzial der Region. mehr…

17. November 2015

Politikneuling wird Präsident

Jimmy Morales gewinnt Stichwahl um das Präsidentenamt in Guatemala

Mit deutlichem Vorsprung gewann der Politikneuling Jimmy Morales, bisher vor allem als volkstümlicher Komiker aus dem Fernsehen bekannt, am 25. Oktober 2015 die zweite Runde der Präsidentschaftswahlen in Guatemala. mehr…

Annette Schwarzbauer | Länderberichte | 28. Oktober 2015

Perspektiven und Ausblick

Herausforderungen der honduranischen Regierung unter Präsident Hernández Alvarado

„Ein besonderer Dank gilt der Konrad-Adenauer-Stiftung für die langjährige Begleitung unserer Partei“, erklärte der honduranische Präsident Juan Orlando Hernández Alvarado bei einem Gespräch in der Akademie der Stiftung in Berlin. Nun habe zum ersten Mal seit 64 Jahren die nationale Partei von Honduras zwei Mal hintereinander Wahlen gewonnen. „Das politische Denken – die Prinzipien die wir durch die Konrad-Adenauer-Stiftung kennengelernt haben, sind ein Schlüsselelement für das politische Denken unserer Partei.“ mehr…

Juliane Liebers | Veranstaltungsberichte | 27. Oktober 2015

Flucht und Migration

Weltweite Reaktionen

Die Themen Flucht und Migration stehen bereits seit längerem im Mittelpunkt der öffentlichen Wahrnehmung Deutschlands und Europas und haben mit der jüngsten Zuspitzung der Flüchtlingsproblematik eine rasante Dynamik entwickelt. Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat zusammengetragen, wie das Thema in anderen Regionen der Welt wahrgenommen wird und welche eigenen Erfahrungen es dort gibt. Darüber hinaus haben unsere Auslandsmitarbeiter und -mitarbeiterinnen die aktuelle Stimmung und den Tenor politischer Diskussionen in den Mitgliedsstaaten der EU und ihren Anrainer-Staaten eingefangen. mehr…

7. Oktober 2015