Der israelisch-palästinensische Konflikt

- Die Zweistaatenlösung: Fiktion oder realistische Lösung

Februar 9 Donnerstag

Datum/Uhrzeit

9. Februar 2012, 19.00 - 21.00

Ort

Museum Mahnmal St. Nikolai, Willy-Brandt-Straße 60, Hamburg, Deutschland

mit

Raif Hussein, Politologe, Vorsitzender der Deutsch-Palästinensischen Gesellschaft Deutschland e.V. ( DPG ) und der Palästinensischen Gemeinde Deutschland e.V. (PGD)

Typ

Vortrag

Raif Hussein spricht über die Möglichkeit einer Zweistaatenlösung aus Sicht Palästinas.

Man kann darüber geteilter Meinung sein, ob es jemals einen angemessenen Friedensweg zwischen Israel und Palästina gegeben hat oder nicht! Fest steht indes, dass jegliche Möglichkeiten, die einem Frieden im Weg stehen könnten, aufrechterhalten, ja sogar intensiviert wurden. So war es mit dem Siedlungsbau und mit der Freiheitsberaubung. So war es mit der Menschenrechtverletzung und im Umgang mit politischen Häftlingen. Und so war es auch mit der gegenseitigen Verachtung und mit den Terroranschlägen auf beiden Seiten. Frieden sieht eben anders aus, als wir es in den vergangenen 20 Jahren im Heiligen Land gesehen und erlebt haben. Die Siedlungsaktivität in den vergangenen Jahren und der Bau der Trennmauer haben die Hoffnung auf eine Zweistaatenlösung auf Eis gelegt. Der Antrag der PLO auf volle Mitgliedschaft bei der UNO scheint im Augenblick einer der letzten Rettungsanker für einen von beiden Völkern akzeptierten Lösungsweg zu sein. In dem Vortrag sollen die aktuellen Ereignisse und die Veränderungen sowohl in Israel und Palästina als auch im gesamten Nahen Osten beleuchtet werden – unter Einbeziehung einer Analyse eines möglichen Auswegs.


Raif Hussein, geb. 1965 in Nazareth, kam im Alter von 19 Jahren nach Deutschland und begann hier sein Studium. Nach dem Diplom in Wirtschaftinformatik absolvierte Hussein ein zweites Studium in Politikwissenschaften, Soziologie und Sozialpsychologie, beendete dies mit dem Magister Artium und schreibt augenblicklich an seiner Dissertation mit dem Schwerpunkt „politischer Islam“. Hussein ist Vorsitzender der Deutsch-Palästinensischen Gesellschaft Deutschland e.V. ( DPG ) und Vorsitzender der Palästinensischen Gemeinde Deutschland e.V. (PGD).

Anfahrt

Größere Kartenansicht

.

Ansprechpartner

Dr. Karsten Dümmel

Leiter des Auslandsbüros Bosnien und Herzegowina

Dr. Karsten Dümmel
Tel. +387 33 215 240
Fax +387 33 215 239
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Français,‎ русский