Polen und die Krise der europäischen Idee? - Zur aktuellen politischen Lage unseres Nachbarlandes Republik Polen

Februar 23 Freitag

Veranstaltung ausgebucht

Datum/Uhrzeit

23. Februar 2018, 18.00 - 20.00 Uhr

Ort

Politisches Bildungsforum Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., HanseContor Esplanade, Stephansplatz 2-6, Hamburg, Deutschland

mit

Adam Krzeminski, poln. Publizist und Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes; Dr. Viola Krizak, Vorsitzende der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Hamburg; Friedrich-Wilhelm Kramer, ehem. ARD-Korrespondent in Warschau und Landesfunkhausdirektor

Typ

Diskussion

Bundesverdienstkreuz-Träger Adam Krzeminski spricht am Stephansplatz

Veranstaltungsnr.

B20-230218-1

Die Deutsch-Polnische Gesellschaft Hamburg und die Konrad-Adenauer-Stiftung Hamburg sind froh und stolz, den großen polnischen Publizisten und Intellektuellen Adam Krzeminski begrüßen zu dürfen.

Was geschieht in Polen und wohin steuert das Land? Was wird aus den Idealen - Freiheit, Demokratie, Unabhängigkeit und Menschenwürde -, für die "Solidarność" gekämpft hat? In einem freien Europa hat Polen in der Nato und in der Europäischen Union einen sicheren Platz gefunden. Welche Werte will Polen aktuell in Europa einbringen, für die es steht? Die Kritik an der Entwicklung unseres Nachbarlandes unter der PiS-Regierung wächst, die Sorgen werden größer. Ist Polen tatsächlich auf dem Weg in ein autoritäres System? Diesen Fragen, Kritiken und Sorgen wollen wir uns an diesem Abend sachlich und mithilfe der Einschätzungen Herrn Krzeminskis widmen. Das Programm im Einzelnen:

18.00 Uhr Eröffnung und Begrüßung

  • Dr. Karolina Vöge, Landesbeauftragte für Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

18.10 Uhr Grußwort und Hinführung zum Thema

  • Dr. Viola Krizak, Vorsitzende der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Hamburg

18.20 Uhr Vortrag

  • Adam Krzeminski, polnischer Publizist und Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes

18.45 Uhr Diskussion mit Publikumsfragen

mit

  • Adam Krzeminski

moderiert von

  • Friedrich-Wilhelm Kramer, ehem. ARD-Korrespondent in Warschau und Direktor des NDR-Landesfunkhauses Schleswig-Holstein

19.20 Uhr Zusammenfassung und Dank

  • Dr. Karolina Vöge

19.30 Uhr Umtrunk

Wir laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein! Der Eintritt ist frei, beim Umtrunk werden wir die Getränke (Wasser, Limo, Rot- und Weißwein) gegen 2,- Euro/ Glas anbieten. Gerne können Sie Begleitpersonen mitbringen. Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 21. Februar 2018 per E-Mail an kas-hamburg@kas.de an. Die Veranstaltung wird fotografisch begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit Anmeldung und Anwesenheit ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während und nach der Veranstaltung entstandene Fotomaterial für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit nutzt. Anregungen und Hinweise an uns senden Sie bitte an feedback-pb@kas.de. Wir bedanken uns im voraus für Ihr Interesse an unserer Veranstaltungsarbeit und freuen uns auf einen interessanten Abend.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Krzeminski, Adam

Referent Adam Krzeminski (Foto: Körber-Stiftung)

Logo der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Hamburg e.V.

Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung zwischen der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Hamburg e.V. und der Adenauer-Stiftung Hamburg.

Ansprechpartner

Dr. Karolina Vöge

Landesbeauftragte für Hamburg und Leiterin des Politischen Bildungsforums Hamburg

Dr. Karolina Vöge
Tel. +49 40 2198508-1
Fax +49 40 2198508-9

Grit Mäder

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Grit Mäder
Tel. +49 40 2198508-0
Fax +49 40 2198508-9

Lars Schröder Ramirez

Wissenschaftliche Hilfskraft

Lars Schröder Ramirez
Tel. +49 40 2198508-4
Fax +49 40 2198508-9