Schulveranstaltungen

Sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer, liebe Schülerinnen und Schüler,

Es ist möglich, Vormittagsveranstaltungen mit den Autoren und Referenten, die in 2016 bei der Konrad-Adenauer-Stiftung zu Gast sind, zu organisieren. Dies könnte beispielsweise eine Lesung, eine Filmvorführung oder ein Vortrag mit anschließender Diskussion sein. Auch Planspiele sind möglich. Der jeweilige Autor kommt dann in Ihre Schule, oder wir finden gemeinsam einen anderen Veranstaltungsort.
Falls Sie Interesse daran haben, den Unterricht der 10.-13. Klassen durch den Besuch von bekannten Autoren abwechslungsreich zu gestalten, können Sie uns gerne kontaktieren! Bitte beachten Sie, dass unserer Kapazitäten nicht für alle Schulen Hamburgs reichen!




Überblick über Schulveranstaltungen 2015


Donnerstag, den 21. Mai 2015, 10.00 bis 17.00 Uhr

Demokratie 2.0
Jugendkongress über politische Teilhabe in Zeiten digitaler Medien
Mit (unter Anderem): Charlotte Horn (Journalistin); Luisa-Katharina Häsler (Abgeordnete der Hansestadt Bremen) sowie Martin Fuchs (Hamburger Wahlbeobachter)
Ort: Kulturhaus 73, Schulterblatt 73, 20357 Hamburg

ausgebucht



14. - 22. August 2015

Elbe_Fluss mit Geschichte
Radtour "Auf dem Fahrrad von Hamburg nach Dresden
Mit: Konrad Adenauer Stiftung e.V. Hamburg und Sachsen
Ort: Dresden



Magnet Europa
Ein Planspiel zur Migrationspolitik der Europäischen Union
Mit: KAS Hamburg
Ort: Planspiel in Hamburg, auch in Brüssel (Europaparlament, Kommission) möglich



Zwei Planspiele zur Arbeitsweise der EU
Die Energiepolitische Zukunft der Europäischen Union
Veranstalter: Konrad-Adenauer-Stiftung Hamburg,Leiter des Bildungswerkes



06.-10. Juli 2015

Projektwoche am Luisen-Gymnasium 06.07. bis 10.07. 2015
Mit: Robert Hein (Politikberater, Coach, Kommunikationsbereich), Roman Grafe (Autor, Journalist)
Ort: Luisen-Gymnasium, Reinbeker Weg 76, 21029 Hamburg


Dienstag, den 22. September 2015

25 Jahre Wiedervereinigung
Mit: Ingo Espenschied (Journalist)
Ort: Sankt-Ansgar-Gymnasium, Bürgerweide 33, 20535 Hamburg





Das Bildungsforum Hamburg freut sich über Ihre Fragen und Anregungen!