Gemeinsame Werte und Ziele: 50 Jahre diplomatische Beziehungen Israel und Deutschland

Gießener Gespräch 12. Mai 2015

„In den vergangenen 50 Jahren sind Israel und Deutschland zu Partnern geworden.“ Im Gießener Gespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung erläuterte Dr. Gerhard Gronauer, wissenschaftlicher Mitarbeiter am „Synagogenprojekt“ der Augustana-Hochschule Neuendettelsau, die Entwicklung der deutsch-israelischen Beziehungen und zeigte aktuelle Herausforderungen auf.

Dr. Gerhard Gronauer (Foto: Christine Leuchtenmüller)
Dr. Gerhard Gronauer (Foto: Christine Leuchtenmüller)


Am 12. Mai 1965 nahmen die Bundesrepublik Deutschland und der Staat Israel diplomatische Beziehungen auf. Aus einem anfänglich schwierigen Verhältnis, so Gronauer, wurde eine einzigartige Partnerschaft mit gemeinsamen Werten und Zielen. Dennoch bliebe die Erinnerung an die Katastrophe der Shoa im kollektiven Geschichtsbewusstsein beider Seiten lebendig. Diese Erinnerung und die auf deutscher Seite daraus erwachsene Verantwortung stünden jedoch einer freundschaftlichen Beziehung nicht im Wege. So seien gerade die Zivilgesellschaften beider Staaten Garanten und Motoren der deutsch-israelischen Beziehungen. Die meisten Israelis seien heute Deutschland gegenüber sehr wohlwollend eingestellt.

Gronauer warnte aber auch vor einer einseitigen antisemitischen Sichtweise, die sich meist hinter einer unreflektierten Kritik an der israelischen Politik verberge: „Alles, was wir über Israel hören, sollte einer kritischen Reflexion unterzogen werden.“ Nur zu oft würden in manchen Medienberichten Täter zu Opfern – und umgekehrt - Opfer zu Tätern gemacht. Antisemitische, islamfeindliche oder theokratische Sichtweisen würden keine Konflikte lösen, sondern diese nur weiter verschärfen. Gronauer plädierte für ein verantwortungsvolles Miteinander und auf ein Besinnen auf gemeinsame Werte und Normen.

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Wiesbaden, 18. Mai 2015

Achtung
Aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihren Browsereinstellungen.
Bitte laden Sie das Flash-Plugin hier, um den Inhalt zu sehen. ›

Dr. Gerhard Gronauer im Interview

Kontakt

Christine Leuchtenmüller

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Christine Leuchtenmüller
Tel. +49 30 26 996-3781
Fax +49 30 26 996-53781
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Français,‎ عربي