Dialog der Kulturen

Sozio-ökonomische Wechselbeziehungen der indischen Bevölkerung im Grenzgebiet

November 23 Donnerstag

Veranstaltung ausgebucht

Datum/Uhrzeit

23. – 24. November 2017

Ort

Institute of Social Sciences, Neu-Delhi

Typ

Workshop

Die KAS Indien und das Institute of Social Sciences (ISS) veranstalten gemeinsam einen Workshop am 23. und 24. November in Neu-Delhi um der Frage der sozio-ökonomischen Wechselbeziehungen der indischen Bevölkerung im Grenzgebiet nachzugehen.

Auch verfügbar in English

Indien hat eine Landgrenze von mehr als 15.000 km und teilt sich diese mit sechs Ländern; Bangladesch, Bhutan, China, Myanmar, Nepal und Pakistan. Während viel über die strategischen, politischen und wirtschaftlichen Beziehungen Indiens mit diesen Nationen bekannt ist und diskutiert wird, ist die Frage, wie die Menschen, die in den Grenzregionen Indiens leben, mit der Bevölkerung jenseits der Grenze kulturell und wirtschaftlich interagieren, bisher weitgehend vernachlässigt worden. Der Workshop soll diese thematische Lücke schließen und sich über zwei Tage der grenzübergreifenden Interaktion zwischen den Bewohnern der Grenzregionen widmen.

Ansprechpartner

Peter Rimmele

Leiter des Auslandsbüros Indien

Peter Rimmele
Tel. +91 11 26113520
Fax +91 11 45506836
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Français,‎ Bahasa Indonesia

Partner

Institute of Social Sciences (ISS)