Parlamentswahlen 2014

Auch verfügbar in English

Anlässlich der landesweiten Parlamentswahlen im April - Mai 2014 waren insgesamt über 800 Millionen indische Staatsbürger aufgerufen, ihre Stimme abzugeben.

Das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Indien unterstützt mit seinen Aktivitäten den bilateralen politischen Dialog zwischen Deutschland und Indien. Über die Kernfelder ihrer Aktivitäten, wie Außen- und Sicherheitspolitik, rechtstaatlicher Dialog und Austausch zu wirtschaftspolitischen Fragen von bilateralem Interesse hinaus, bietet die KAS Hintergrundanalysen und Berichte zur Wahl.

In der folgenden Übersicht finden Sie Berichte und Informationen rund um die Parlamentswahlen in Indien.

Bitte beachten Sie, dass einige Informationen nur in Englisch vorhanden sind - den Link zu unserer englischsprachigen Webseite finden Sie oben ("Auch verfügbar in English").


Regierungswechsel und historischer Wahlsieg für die BJP und Narendra Modi
16. Mai 2014
Am 16. Mai wurden die Ergebnisse der nationalen Parlamentswahlen, welche am 7. April begannen, verkündet. Die bisherige Oppositionspartei Bharatiya Janata Party (BJP) gewinnt die Wahlen deutlich und erzielt mit 282 Sitzen das stärkstes Ergebnis seit ihrer Gründung 1980.

Indian Youth and Electoral Politics
6. Februar 2014
Indian Youth and Electoral Politics, herausgeben von Sanjay Kumar, Centre for the Study of Developing Societies (CSDS) in Neu Delhi, ist ein Sammelwerk von sechs Abhandlungen über das Wahlverhalten von Jugendlichen und Erstwählern in Indien.

Studie zu indischen Regionalparteien
1. April 2014
In Kooperation mit dem Centre for Public Affairs (CPA) hat die Konrad-Adenauer-Stiftung ein Handbuch zu indischen Regionalparteien veröffentlicht. Die Studie soll Wahlbeobachtern in Indien und international sowie Vertretern von Wissenschaft, Diplomatie und internationalen Nichtregierungsorganisationen einen Überblick über ausgewählte politische Parteien bieten.

Parteiensystem in Indien
Im Vorfeld der anstehenden Parlamentswahlen in Indien hat die KAS in Kooperation mit CPA ein Buch zum politischen System Indiens und dessen Wandel im 21. Jahrhundert, sowie den handelnden politischen Parteien, veröffentlicht. 17 Essays befassen sich mit den politischen Gegebenheiten, deren Auswirkungen auf die Gesellschaft und möglichen Tendenzen für die Zukunft.
(Möchten Sie diese Publikation bestellen, wenden Sie sich bitte an Mareen Haring)

Regionalwahlen in Delhi und weiteren Bundesstaaten
9. Dezember 2013
In Delhi, welches als National Capitol Territory of India laut indischer Verfassung einen Sonderverwaltungsstatus als Unionsterritorium einnimmt, waren am 4. Dezember rund 12 Millionen Bürger, darunter ca. 450.000 Erstwähler, zur Wahl der Kandidaten für die 70 Parlamentssitze aufgerufen. Mit deutlichem Stimmengewinn (31 Sitze) konnte die Bharatiya Janata Party (BJP) erstmals - nach drei Wahlen und 15 Jahren ununterbrochener Regierung durch die Chief Ministerin Sheila Diskhit des Indian National Congress (INC) - eine Zäsur einleiten.