Open Data aus internationaler Perspektive

Länderberichte aus europäischen und asiatischen Ländern sowie den USA

Grundbaustein der Digitalisierung sind die Daten selbst. Ihre Anzahl, Qualität und der Zugang zu ihnen entscheiden darüber, welchen gesellschaftlichen Nutzen die digitale Transformation hervorbringen wird. Daten, die nicht personenbezogen sind oder anderen schutzwürdigen Belangen unterliegen, können als offene Daten (Open Data) bereitgestellt und von allen genutzt werden. Die Publikation bietet mit Berichten zum Stand von Open Data in zehn Staaten auf unterschiedlichen Kontinenten für Deutschland einen Referenzrahmen, zeigt alternative Wege auf, stellt Modelle vor und regt Fragestellungen an.

Autoren

Patrick Bessler, Clémentine Desigaud, Emmanuel Garcia, Marcin Kaczmarczyk, Prof. Dr. Ronald U. Mendoza, Sandeep Mertia, Adil Morrison, Josh New, Dinita Andriani Putri, Raoul Sinner, Magnus Smidak, Fabro Steibel, Dr. Günther Tschabuschnig, Mario Viola, Tobias Wangermann

erschienen

Berlin, 30. Juni 2016

ISBN

978-3-95721-220-7

Kontakt

Tobias Wangermann

Leiter Team Digitalisierung

Tobias Wangermann
Tel. +49 30 26996-3380
Fax +49 30 26996-3551