Publikationen

Seite 3

Das gesellschaftliche Stimmungsbild im Nahen Osten

Wie schauen Israelis, Jordanier und Palästinenser auf politische Veränderungen im Nahen Osten?

Im August 2017 eröffneten drei arabische Israelis am nördlichen Zugang des Jerusalemer Tempelbergs/Haram ash-Sharif das Feuer auf israelische Grenzpolizisten. mehr…

Marc Frings, Dr. Annette Ranko, Dr. Alexander Brakel | Länderberichte | 30. April 2018

Adenauer Young Foreign Policy Network

Erstes Treffen: Der aktuelle Stand der EU-Israel Beziehungen

KAS Israel eröffnete die neue Workshop-Reihe „The Adenauer Young Foreign Policy Network“, die sich mit den europäisch-israelischen Beziehungen beschäftigen wird. Als Teilnehmer waren Vertreter verschiedener europäischer Botschaften, NGOs und Think Tanks sowie Journalisten und Wissenschaftler zugegen. Jonathan Miller, Direktor der Abteilung Multilateraler Europäischer Organisationen im israelischen Außenministerium, hielt einen Vortrag zum Thema EU-Israel Beziehungen und diskutierte mit der Gruppe über den derzeitigen Stand dieser Partnerschaft und künftige Herausforderungen. mehr…

Veranstaltungsberichte | 24. April 2018

Zur Lage in Gaza

Die Protestbewegung nimmt Kurs auf die israelische Grenze und das Militär reagiert mit großer Härte. Eine Zwischenbilanz

Seit dem 30. März 2018 finden in Gaza Demonstrationen und Proteste statt. Die 45 Tage, über die der Protest sich erstrecken soll, stehen unter der Überschrift „Großer Marsch der Rückkehr“. Israel hat in den vergangenen zwei Wochen mit großer Härte auf die Proteste an der Grenze reagiert – zur Empörung vieler internationaler Beobachter. mehr…

Marc Frings, Dr. Alexander Brakel, Dr. Joachim Rother | Länderberichte | 13. April 2018

Ambassador Talk mit dem EU-Botschafter Emanuele Giaufret

Am 10.04.18 fand in Tel Aviv eine weitere Veranstaltung der Ambassador Talk-Reihe in Zusammenarbeit mit dem Tel Aviv International Salon statt. An diesem Abend war der EU-Botschafter in Israel, Emanuele Giaufret, zu Gast, um sich den Fragen von Moderator Owen Alterman (i24 news) und dem jungen internationalen Publikum zum Thema europäisch-israelischer Zusammenarbeit zu stellen. mehr…

Veranstaltungsberichte | 10. April 2018

Den Opfern einen Namen geben.

STOLPERSTEINE – Ein Europäisches Kunstmahnmal.

„A person is only forgotten when you don’t remember her name.” Am Dienstag (10. April) waren zwei Projektmanagerinnen der „Stolpersteine“ zu Gast bei der Konrad-Adenauer-Stiftung Israel. Dr. Anne Thomas und Anna Warda gaben in einer einstündigen Präsentation einen näheren Einblick in das vom deutschen Künstler Gunter Demnig initiierte Projekt. Stolpersteine sind kleine, aus Messing gefertigte Denkmäler, die an die Opfer des Holocausts erinnern. Sie werden vor dem letzten selbst gewählten Haus der NS-Opfer im Gehweg platziert. mehr…

Susi Doring Preston | Veranstaltungsberichte | 10. April 2018