Länderberichte

Seite 9

Die israelische Reaktion auf die Gaza-Flottille

Hintergründe und Auswirkungen

Die israelische Blockade des Gazasteifens besteht seit dem blutigen coup d’etat gegen die Fatah, mit dem die radikalislamische Hamas die Regierung im Gazastreifen an sich gerissen hatte. Israel will mit der Blockade sowohl eine Legitimierung als auch Wiederbewaffnung der Hamas verhindern. Beide Ziele konnte die Blockade, die international zunehmend kritisiert wird, bisher nicht erreichen. mehr…

Dr. Lars Hänsel | 9. Juni 2010

Medien und Politik – junge Journalisten diskutieren ihre Rolle und Verantwortung im Spannungsfeld Nahost

Am 4.–5. März 2010 bot die Konrad-Adenauer-Stiftung zusammen mit dem israelischen Partner HESKEM einen Workshop für junge Journalisten an, um die Rolle der Medien im israelisch-palästinensischen Konflikt zu thematisieren. Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet regelmäßig solche Workshops, da Journalisten als Multiplikatoren eine wichtige Rolle im öffentlichen Meinungsbildungsprozess spielen. mehr…

10. März 2010

Umfrage unter Israelis und Palästinensern zur Konfliktsituation in Nahost

Die Konrad-Adenauer-Stiftung führt regelmäßig zusammen mit dem „Harry S. Truman Institute for the Advancement of Peace” und dem „Palestinian Center for Policy and Public Opinion” Umfragen unter Israelis und Palästinensern zum aktuellen politischen Geschehen durch, um einen Einblick in die Stimmungslage der Bevölkerung zu gewinnen und die gewonnenen Erkenntnisse zum Vorantreiben eines Friedensprozesses nutzbar zu machen. mehr…

30. Dezember 2009

US-Politik im Nahen Osten

Konferenz zur neuesten israelisch-palästinensischen Umfrage

In den Tagen, wo alle Seiten darum bemüht sind, den festgefahrenen Friedensprozess im Nahen Osten wieder in Gang zu bringen und das Thema des Engagements der USA für die Region immer wichtiger wird, veranstaltete KAS eine Konferenz zur neuesten gemeinsamen israelisch-palästinensischen Umfrage, die sich ausführlich mit diesem Thema beschäftigte. mehr…

Felix Dane, Dr. Lars Hänsel | 1. Oktober 2009

Schritte zur Stärkung der Beziehungen zwischen jüdischen und arabischen Studenten

Auch in den Sommerferien stellt das Konrad-Adenauer-Programm an der Universität Tel Aviv seine Aktivitäten für die Fortsetzung der jüdisch-arabischen Zusammenarbeit nicht ein. Eine Gruppe von jüdischen und arabischen Studenten aus den Abteilungen der Politik- und Sozialwissenschaften traf sich während der Ferien zu zwei Workshops, um ihre akademischen und gesellschaftlichen Leistungen an ihrer Universität zu präsentieren und über mögliche Schritte zur Stärkung der Beziehungen zwischen jüdischen und arabischen Studenten zu diskutieren. mehr…

Palina Kedem | 30. September 2009


Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 80 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den „Länderberichten“ bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.