Publikationen

Seite 2

The whole world is watching Germany - "Die ganze Welt blickt auf Deutschland"

Bundesumweltminister a.D. Klaus Töpfer im Interview mit KAS.de

Englische Übersetzung des Interviews mit Klaus Töpfer, Bundesumweltminister a.D., anlässlich seines 75. Geburtstags mehr…

6. März 2014

Atomkraft: Jein, danke!

BEVORSTEHENDE GOUVERNEURSWAHL IN TOKIO GILT AUCH ALS ABSTIMMUNG ÜBER DIE ZUKUNFT DER KERNENERGIE IN JAPAN

Im Dezember 2013 musste Naoki Inose nach nur einjähriger Amtszeit wegen eines Spendenskandals als Gouverneur von Tokio zurücktreten. Am 23. Januar hat der Wahlkampf um seine Nachfolge begonnen. 16 Kandidaten bewerben sich um das Amt, aber nur vier haben nach den letzten Umfragen Aussicht auf Erfolg. Der Wahlkampf dreht sich auch um die Zukunft der Kernenergie in Japan. Ein Sieg der Atomkraftgegner würde den energiepolitischen Kurs der japanischen Regierung in Bedrängnis bringen. mehr…

Paul Linnarz | Länderberichte | 6. Februar 2014

Verbündeter, Vermittler, Gleichgewichtsmacht

Joe Bidens schwierige Fernost-Mission

Mit seiner neuen Luftüberwachungszone im ostchinesischen Meer hat China nicht nur Japan vor den Kopf gestoßen, sondern auch Südkorea auf den Plan gerufen und Taiwan verunsichert. mehr…

Paul Linnarz | Länderberichte | 6. Dezember 2013

Social Media and Elections in Asia-Pacific

DER WACHSENDE EINFLUSS JUNGER WÄHLERSCHICHTEN

Unsere neueste Publikation “Social Media and Elections in Asia-Pacific - The Growing Power of the Youth Vote” befasst sich in 10 Kapiteln mit den Ergebnissen und Trends aktueller Wahlen, welche vor kurzem in Malaysia, den Philippinen, Australien, Neuseeland, Südkorea, Singapur, Sri Lanka, Japan, Thailand, Indonesien und Taiwan vonstatten gegangen sind. mehr…

Alastair Carthew, Simon Winkelmann | 5. November 2013

Der „Ritt auf dem Tiger“

Hoffen und Bangen um Japans Zukunft

Für die einen provoziert Japans Premierminister Shinzo Abe mit seinen Wirtschaftsreformen eine neue internationale Finanzkrise. Für die anderen ebnet er den Weg der „Japan AG“ aus der Agonie zurück an die Weltspitze. Fest steht eigentlich nur, dass Tokio seine Zukunft nicht allein den Kräften des Marktes überlassen will, sondern auf politische Weichenstellungen hofft. Unsicher ist dabei aber, ob die japanische Wirtschaft in allen Punkten mitzieht. Und längst nicht jeder ausländische Beobachter freut sich darüber, dass es wohl keinen Weg zurück gibt. mehr…

Paul Linnarz | Länderberichte | 18. Oktober 2013