Nachrichten

Seite 5

19. Dezember 2014

Szenarien im Hinblick auf die

zwischenstaatlichen Beziehungen zwischen Jordanien und einem künftigen palästinensischen Staat

Das KAS Büro Jordanien veranstaltete gemeinsam mit dem Amman Center for Peace and Development am 20. November 2014 einen Workshop, in dessen Verlauf jordanische und palästinensische Fachleute Szenarien im Hinblick auf die zwischenstaatlichen Beziehungen zwischen dem Haschemitischen Königreich Jordanien und einem künftigen palästinensischen Staat diskutierten. mehr…

10. Dezember 2014

Vereinbarung

Streit um Ölverkauf

Seit geraumer Zeit schon streiten sich die irakische Zentralregierung und die Regierung der Autonomen Region Kurdistan (ARK) um Geld – um viel Geld. Bereits seit mehr als einem Jahr hat die irakische Zentralregierung der Regierung der Autonomen Region Kurdistan, den der ARK zustehenden Anteil am Gesamtbudget des Irak in Höhe von 17% vorenthalten. mehr…

9. Dezember 2014

Was würde geschehen,

wenn die haschemitische Schutzherrschaft über die Heiligen Stätten in Jordanien ernsthaft in Frage gestellt würde?

Die regelmäßigen Auseinandersetzungen um den Tempelberg in Jerusalem, auf dem sich die drittwichtigste Heilige Stätte des Islam befindet, droht die Schutzherschafft des jordanischen, haschemitischen Königshauses ernsthaft in Frage zu stellen. (der Bericht ist in englischer Sprache verfügbar) mehr…

30. November 2014

Christen im Nahen Osten vor dem Hintergrund des Arabischen Frühlings

Als Ergebnis einer von KAS Amman und dem Al Quds Centre for Political Studies veranstalteten Konferenz ‚Zur Situation der Christen im Nahen Osten vor dem Hintergrund des Arabischen Frühlings‘, die am 22./23.November in Amman stattfand, haben die Teilnehmer aus sechs Ländern des arabischen Nahen Ostens die Erklärung von Amman verabschiedet, die einen Fahrplan für eine bessere Zukunft der Christen in der arabischen Welt darstellt. mehr…

1. September 2014

Unterstützungsleistungen

Die Bedeutung der Kurden

Seit der Eroberung der nordirakischen Stadt Mossul im Juni durch die Kämpfer der islamistischen Organisation „Islamischer Staat“ erfährt der Irak fast täglich Aufmerksamkeit. Dabei rückten besonders die Peschmerga, Kämpfer der Autonomen Region Kurdistan in den Fokus der westlichen Berichterstattung. mehr…

6. August 2014

Syrien-Experte

Frieden in Syrien ohne Verhandlungslösung unmöglich

Dr. Otmar Oehring, Leiter des Jordanien-Büros der Adenauer-Stiftung, im Interview mit KAS.de. mehr…

3. Juli 2014

Gefahrenpotential

Einfluss von ISIL auf Jordanien

Anfang Juni 2014 brachte ISIL (Islamischer Staat im Irak und der Levante) innerhalb weniger Tage von Syrien aus Gebiete des Nord- und Westirak unter ihre Kontrolle und drohte ihren Einfluss auf Jordanien auszuweiten.Die Berichte zur Gefahr, die von ISIL tatsächlich für Jordanien ausgeht, variieren stark. mehr…

11. Juni 2014

Präsidentschaftswahlen in Syrien

Hintergründe und Ergebnisse der umstrittenen Wahl

Am 3. Juni 2014 fanden, während des andauernden syrischen Bürgerkrieges, die Präsidentschaftswahlen in den von der Regierung kontrollierten Gebieten in Syrien statt. Unter anderem in Jordanien und dem Libanon wurden bereits zuvor Wahlen für dort lebende Syrer abgehalten. Die Präsidentschaftswahl ist in westlichen als auch arabischen Ländern sehr umstritten. mehr…

28. Mai 2014

Papst Franziskus

Besuch im Zeichen des Miteinander

Papst Franziskus besuchte zum Auftakt seiner dreitägigen Reise durch das Heilige Land mit Jordanien erstmals ein muslimisch geprägtes Land. Mit dem Papstbesuch verbanden Vertreter von Christen und Muslimen die Hoffnung auf einen Austausch der Religionen. mehr…

27. Mai 2014

Parlamentswahlen im Irak

Am 30. April 2014 wurden im Irak die 328 Mitglieder des Parlaments für die nächsten vier Jahre gewählt. Diese bestimmen wiederum den irakischen Präsidenten und den Premierminister. Die Wahlen stellten die dritte Parlamentswahl seit dem Sturz von Saddam Hussein im Jahr 2003 dar und die ersten seit dem Abzug der Amerikaner Ende 2011. Der Wahlkampf war von ethisch-religiösen Spannungen, der Verschlechterung der Sicherheitslage und der ambivalenten Rolle von Premier al-Maliki geprägt. mehr…