Publikationen

Seite 6

Jordanien und die Koalition gegen den Islamischen Staat

Die Ermordung des Piloten Muath Kasabeh als Wendepunkt?

Nach wochenlangem Bangen herrscht nun traurige Gewissheit: Der jordanische Pilot Muath Kasasbeh ist tot. Kurz bevor die Nachricht vom jordanischen Staatsfernsehen am Abend des 3. Februar verkündet worden war, hatte der sogenannte Islamische Staat (IS) ein Video veröffentlicht, in dem Kasasbehs Verbrennung bei lebendigem Leib gezeigt wird. Die Reaktion der jordanischen Regierung folgte prompt: Als Vergeltungsmaßnahme sind am nächsten Morgen zwei verurteilte Terroristen mit Verbindungen zum IS exekutiert worden. mehr…

Dr. Otmar Oehring, Susanne Jaworski | Länderberichte | 11. Februar 2015

Die Auswirkung des Zustroms syrischer Flüchtlinge auf die jordanische Gesellschaft -

Umsetzung von Lösungsansätzen in der Praxis

Vom 08. November- 09. November 2014 organisierte das Auslandsbüro Jordanien der Konrad Adenauer Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit Mossawah Center for Civil Society Development in Irbid eine Podiumsdiskussion über die Auswirkung des Zustroms syrischer Flüchtlinge auf die jordanische Gesellschaft. Die Podiumsdiskussion ist die erste einer Reihe von Podiumsdiskussionen, die in vier weiteren Regierungsbezirken Jordaniens stattfinden werden. mehr…

Veranstaltungsberichte | 4. Februar 2015

Die Auswirkung des Zustroms syrischer Flüchtlinge auf die jordanische Gesellschaft –

Umsetzung von Lösungsansätzen in der Praxis

Vom 22. November- 23. November 2014 organisierte das Auslandsbüro Jordanien der Konrad Adenauer Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit Mossawah Center for Civil Society Development in Irbid eine Podiumsdiskussion über die Auswirkung des Zustroms syrischer Flüchtlinge auf die jordanische Gesellschaft. Die Podiumsdiskussion ist die erste einer Reihe von Podiumsdiskussionen, die in vier weiteren Regierungsbezirken Jordaniens stattfinden werden. mehr…

Dr. Otmar Oehring, Muna Sukhni | Veranstaltungsberichte | 1. Februar 2015

Jordaniens Rolle in der Anti-IS-Koalition

Pilot seit einem Monat in Gefangenschaft des "Islamischen Staats"

Am 24.12.2014 ist ein F-16-Kampfbomber der jordanischen Luftwaffe im Großraum von Raqqa niedergegangen. Der 27-jährige Pilot, Leutnant Muath Kasasbeh, konnte sich mit dem Schleudersitz retten. Er wurde von Kämpfern des sogenannten Islamischen Staats gefangen genommen. In ersten Berichten war davon die Rede, die Maschine sei vom IS abgeschossen worden. mehr…

Dr. Otmar Oehring | Länderberichte | 27. Januar 2015

Terroranschläge in Paris: Reaktionen aus Jordanien

Zwischen Verurteilung und Hilflosigkeit

König Abdullah hat in einem Telegramm an den französischen Präsidenten Hollande den Anschlag auf die Zeitung Charlie Hebdo verurteilt, sein Beileid bekundet und den Verletzten baldige Genesung gewünscht. Regierungssprecher Mohammad Momani bezeichnete den Angriff als einen Angriff auf “hehre Werte und Prinzipien” wie auf die „befreundete Nation Frankreich”. Momani drückte der französischen Regierung und dem französischen Volk sein Beileid wegen der Toten des Anschlags aus und versicherte „allen Freunden“ die Solidarität Jordaniens gegen alle Formen von Terror. mehr…

Dr. Otmar Oehring | Länderberichte | 22. Januar 2015