The Mekong Region: From a divided to a connected region

Eine Publikation der Konrad-Adenauer-Stiftung Kambodscha

Auch verfügbar in English

Die Publikation “The Mekong Region: From a Divided to a Connected Region” von Dr Chheang Vannarith beschreibt die Dynamik der Mekong Region und hebt dabei die Rolle regionaler und internationaler Institutionen, Kooperationen und Partnerschaften hervor.

Die Publikation “The Mekong Region: From a Divided to a Connected Region” von Dr Chheang Vannarith beschreibt die Dynamik der Mekong Region und hebt dabei die Rolle regionaler und internationaler Institutionen, Kooperationen und Partnerschaften hervor. Dabei stehen vor allem die Felder ökonomische und gesellschaftliche Entwicklung, Umweltpolitik und Energiesicherheit im Vordergrund. Für jeden Leser, der sich für die komplexen Zusammenhänge und die anstehenden Herausforderungen der Region interessiert wird die Dr. Chheang’s Analyse mit Sicherheit hilfreich sein.

Hintergrund:

Der Workshop “The Mekong Region: From a Divided to a Connected Region” im November 2016 brachte KAS Alumni aus Myanmar, Vietnam, Thailand und Kambodscha zusammen um den Austausch zwischen den Ländern und ihren Perspektiven bezüglich der Mekong Region anzustoßen und außerdem den politischen Dialog über Themen wie Klimawandel, Energiesicherheit sowie Rechtsstaatlichkeit zu fördern. Die Publikation basiert auf den Opening Remarks von Dr Chheang Vannarith, Senior Fellow am Kambodschanischen Institut für Kooperation und Frieden (CICP).

erschienen

Kambodscha, 23. Februar 2017