Publikationen

Seite 6

Die Parlamentswahlen 2013 und die Entwicklung der politischen Parteien in Kambodscha

Am 28. Juli hat der kambodschanische Informationsminister die vorläufigen Resultate der Parlamentswahlen präsentiert. Die Nachricht des Ministers, „Kambodschanische Volkspartei (CPP): 68 Sitze, Kambodschanische Nationale Rettungspartei (CNRP): 55 Sitze‟, kam eine Stunde, nachdem sich die wichtigste Oppositionspartei CNRP mit 63 von 120 Sitzen selbst zum Gewinner der Parlamentswahlen ausgerufen hatte. mehr…

Denis Schrey, Allan Tran-Sam, Stefanie Hartwig | Auslandsinformationen | 13. November 2013

Studien- und Dialogprogramm für Pressesprecher aus Kambodscha

Inlandsprogramme der Konrad-Adenauer-Stiftung

Anlässlich eines vom Team Inlandsprogramme organisierten Besucherprogramms besucht in dieser Woche die o. g. Delegation in Begleitung von unserem Leiter des Auslandsbüros in Kambodscha, Denis Schrey, die Bundesrepublik Deutschland. mehr…

Veranstaltungsberichte | 23. Oktober 2013

Beratungspapiere für politische Parteien

Empfehlungen zur Gestaltung lokaler Parteiarbeit

Politische Parteien sind Schlüsselakteure demokratischer Prozesse. Politische Parteien akkumulieren und artikulieren gesellschaftliche Interessen und bilden die Verbindung zwischen der Regierung und den Bürgern. Mit dieser Publikationsreihe möchte die Konrad-Adenauer-Stiftung in Kambodscha und in den Philippinen einen Beitrag leisten, um lokale und nationale Parteistrukturen langfristig zu stärken. mehr…

2. September 2013

Hun Sens Kambodschanische Volkspartei erleidet erhebliche Verluste

Parlamentswahlen in Kambodscha

Um 19:41 Uhr twitterte der kambodschanische Informationsminister Khieu Kanharith noch vor der Verkündung der Ergebnisse durch die Wahlkommission die vorläufigen Wahlergebnisse auf seiner Facebookseite. Danach erhält die regierende Kambodschanische Volkspartei (CPP) 68 der 123 Parlamentssitze. Die wichtigste Oppositionspartei, die Kambodschanische Rettungspartei (CNRP), mit ihrem vor einer Woche vom König begnadigten und aus dem Exil zurückgekehrten Präsidenten Sam Rainsy, konnte die restlichen 55 Sitze für sich verbuchen. mehr…

Denis Schrey | Länderberichte | 31. Juli 2013

Der Beitrag des Rote-Khmer-Tribunals zur Vergangenheitsbewältigung in Kambodscha

Die Außerordentlichen Kammern in den Gerichten Kambodschas (Extraordinary Chambers in the Courts of Cambodia, ECCC), häufig auch Rote-Khmer-Tribunal genannt, stehen im Mittelpunkt der internationalen und nationalen wissenschaftlichen und politischen Debatten darüber, in welchem Maß dieses Tribunal zu Aussöhnung und Gedenken in Kambodscha beiträgt. Der Tod des Angeklagten Ieng Sary, ehemaliger Außenminister unter der Rote-Khmer-Regierung, muss als ein weiterer Rückschlag auf dem langen Weg der ECCC angesehen werden, einen Beitrag zur Aussöhnung in Kambodscha zu leisten. mehr…

Denis Schrey, Simon M. Meisenberg | Auslandsinformationen | 19. April 2013