Nachrichten

10. Juli 2017

Kenia vier Wochen vor den Wahlen

Eine Entscheidung entlang ethnischer Grenzen?

Am 8. August wählt Kenia, u.a. ein neues Parlament und einen neuen Präsidenten. Die Wahlprogramme der beiden großen Lager unterscheiden sich inhaltlich kaum. Und im Regelfall wählen Angehörige einer der 42 offiziell unterschiedenen Volksgruppen Kandidaten ihrer Volksgruppen. Die Wahlen werden knapp ausgehen. mehr…

26. Juni 2017

1930 - 2017

Zum Tode Helmut Kohls

Wir trauern um den Ehrenbürger Europas, einen großen deutschen Patrioten, leidenschaftlichen Christlichen Demokraten und europäischen Staatsmann. mehr…

24. Februar 2017

Erste Studie dieser Art

Kauf von Wählerstimmen in Kenia

Das Länderprojekt Kenia der KAS hat 2016 in zehn Counties Kenias eine Studie zur weitverbreiteten Praxis des Kaufs von Wählerstimmen erarbeitet. Dies ist die erste Studie, welche belastbare statistische Daten zu diesem Phänomen in Kenia bereitstellt. mehr…

31. August 2016

Kenia ein Jahr vor den Wahlen

Ethnische Vielfalt als Bereicherung, nicht als Bedrohung ansehen

Frühzeitig heizt die politische Elite die Stimmung vor den Wahlen an und bringt die ethnischen Gruppen gegeneinander in Stellung. Doch für eine friedliche Zukunft ist der Zusammenhalt aller Kenianer im Sinne der nationalen Einheit von herausragender Bedeutung. mehr…

29. Mai 2016
The position paper outlines actionable measures which an aim at strengthening the capacity of women on networking and communication skills as well as increasing the knowledge of women leaders on their land rights and on affirmative action to build advocacy capacity in their respective communities

Workshop für Frauen in Führungspositionen zum Thema Landrechte in West Pokot

Von 29. bis 31. Mai 2016 organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit SIKOM -The Peace Network for Development- einen Workshop in Kapenguria, West Pokot County. Zu den 32 Teilnehmern gehörten Vertreter der Frauengruppen und Institutionen, die sich mit Landrecht beschäftigen. Die Veranstaltung war als Folgetraining zu letztjährigen KAS-Trainings im Bereich der Landrechte konzipiert und bot den Teilnehmern die Gelegenheit für einen vertieften Austausch über die Rolle von Frauen.

5. Mai 2016
Insgesamt 53 Teilnehmer, darunter Vertreter der wichtigsten politischen Parteien der Mitte, der Zivilgesellschaft und der Privatwirtschaft sowie des Nationalen Jugendforums (National Youth Council), Studenten und Journalisten, diskutierten gemeinsam über Ursachen, Folgen und Prävention von Wählerbestechung.

Diskussionsforum: Wählerbestechung und Stimmenkauf in Kiambu County

Am 5. Mai 2016 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit dem „Centre for Multiparty Democracy“ (CMD) ein parteienübergreifendes Diskussionsforum im Rainbow Hotel in Ruiru. Ziel der Veranstaltung war es, insbesondere den Parteiennachwuchs zu befähigen, sich effektiver in politische Entscheidungsprozesse einbringen zu können und Führungskompetenzen zu stärken. Insgesamt 53 Teilnehmer diskutierten gemeinsam über Ursachen, Folgen und Prävention von Wählerbestechung.

5. April 2016
Entrepreneurship Training Seminar

Inklusion und demokratische Teilhabe marginalisierter Gruppen

In Kenia sind die Rechte von Frauen und Jugendlichen sowie Menschen mit Behinderungen in der Verfassung verankert: auch sie sollen Zugang zum öffentlichen Beschaffungswesen und Unternehmertum finden und dazu ermutigt werden, ihre rechtlichen Möglichkeiten hierzu zu nutzen. Oftmals aber fehlt es an wirksamen Herangehensweisen, die konstitutionell verankerten Rechte auch einfordern zu können. In entlegenen Bezirken ist die Bevölkerung kaum befähigt, für die Umsetzung ihrer Rechte einzustehen.

28. Februar 2016

Adenauer-Huffington Briefing

21. Jahrhundert gegen Steinzeit- Nomaden im Generationenkonflikt

Die Konrad-Adenauer-Stiftung will zusammen mit der Huffington Post der Frage nachgehen, wie Politik für junge Menschen gestaltet werden muss. Aus diesem Anlass analysieren weltweit Experten der Konrad-Adenauer-Stiftung politische Initiativen und Vorgehensweisen und berichten davon in Blogbeiträgen und Videos. Denn es stimmt nicht, dass sich junge Menschen nicht für Politik interessieren. Sie nutzen neue politische Kommunikationswege und entwickeln völlig andere politische Beteiligungsformen. mehr…

8. Februar 2016

Dezentralisierung "Jenseits von Afrika"

Die Lücke in Kenia zwischen Verfassungsnorm und Verfassungswirklichkeit

In Kenias neuer Verfassung von 2010 stellt die Verankerung dezentraler Regierungsstrukturen einschließlich der Partizipation der Bürger auf lokaler Ebene ein Kernelement dar. Doch Papier ist geduldig: Versprochen wurde von Seiten der Politik viel, die Erwartungen waren enorm hoch. Gute fünf Jahre später hat die Realität Einkehr gehalten. mehr…

7. Februar 2016

Adenauer-Huffington Briefing

Lärm um Kenia

Die Konrad-Adenauer-Stiftung will zusammen mit der Huffington Post der Frage nachgehen, wie Politik für junge Menschen gestaltet werden muss. Aus diesem Anlass analysieren weltweit Experten der Konrad-Adenauer-Stiftung politische Initiativen und Vorgehensweisen und berichten davon in Blogbeiträgen und Videos. Denn es stimmt nicht, dass sich junge Menschen nicht für Politik interessieren. Sie nutzen neue politische Kommunikationswege und entwickeln völlig andere politische Beteiligungsformen. mehr…