Nachrichten

Seite 6

22. März 2010

20.März 2010 KAS-Büro Nairobi

Dialogrunde für Vertreter von Parteien Ostafrikas - Uganda, Tansania und Kenia

In Vorbereitung auf ein Seminar für Parteivertreter aus Ostafrika in Potsdam und Berlin, trafen sich die Vertreter aus Uganda, Tansania und Kenia bereits zu einer Dialogrunde im KAS-Büro Nairobi. So war Gelegenheit sich mit der KAS und ihrer Arbeit in den drei Ländern Ostafrikas zu befassen, sowie für eine kleine Einführung zum politischen System in Deutschland und zum Austausch über die Herausforderungen mit denen sich ihre Parteien in ihren Ländern konfrontiert sehen.

16. März 2010

Neue Telefonnummern

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass sich unsere Telefonnummern geändert haben. Die Nummer +254 20 2725 957 bleibt unverändert.Die neuen Nummern sind folgende: +254 20 26 100 21 und +254 20 26 100 22. Unsere neue Faxnummer lautet: +254 20 26 100 23

15. März 2010

Workshops mit Residents Associations

„FORMELLE ANFORDERUNGEN FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG VON BÜRGERVEREINIGUNGEN„

Seit mehreren Jahren arbeitet die Konrad Adenauer Stiftung mit verschiedenen Bürgervereinigungen zusammen. Seit 2008 wurden durch die Neuschaffung von Distrikten auch mehrere Bürgervereinigungen neu geschaffen. Da bisher eingereichte Dokumente selten den formalen Anforderungen der KAS entsprachen, plante die KAS Workshops zum Thema „Formelle Anforderungen für die Unterstützung von Bürgervereinigungen“ und diskutierte darüber hinaus Lösungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. mehr…

27. Januar 2010

Partnership for Peace

Seit Januar 2010 wird die monatliche Ausgabe der Zeitschrift “The Link” durch eine Beilage ergänzt, welche Berichte und aktuelle Informationen zum Projekt der KAS in Kisumu enthält. Das Projekt wird durch die EU gefördert und soll die Kapazitäten nicht-staatlicher Akteure stärken, um Konflikten vorzubeugen. Projektbeginn war der 1. Juli 2009. mehr…

20. Januar 2010

Moshi/Tansania

Versammlung der CHADEMA Gemeindevertreter

In Moshi trafen sich am 17. und 18. Januar 2010 die Gemeindevertreter und die Parteifuehrung der CHADEMA, der einzig ernstzunehmenden Oppositionspartei auf dem Festland Tansanias, um parteiinterne Themen zu besprechen und erste Vorbereitungen fuer den Wahlkampf zu den Praesidentschaftswahlen 2010 zu treffen.

18. Januar 2010

Laenderbericht

Kenia auf dem Weg zu einer neuen Verfassung

Viele Kenianer betrachten ihre Verfassung als Erbe des Kolonialismus. Die Bevölkerung fordert eine vollständig neue Verfassung. Zwei Versuche, eine neue Verfassung zu verabschieden, scheiterten bereits. Im Zuge der Unruhen nach den Wahlen im Jahr 2007 und deren Aufarbeitung flammte die Diskussion erneut auf. Am 17.11.2009 wurde der Bevölkerung ein neuer Entwurf vorgelegt. Dieser Länderbericht analysiert die Hintergründe der Verfassungsreform und beschreibt die aktuelle politische Diskussion mehr…

13. Dezember 2009

Limuru 11.-12. Dezember 2009

Versammlung der Gemeindevertreter und der Parteiführung der DP Kenya

Erstmals seit den Wahlen im Dezember 2007 gab es durch die Unterstützung der KAS Gelegenheit, eine Versammlung für alle gewählten Gemeindevertreter der Democratic Party aus ganz Kenia und Mitglieder der Parteiführung zu organisieren. Hauptthema war der neue Verfassungsentwurf in Zusammenhang mit dem Political Parties Act 2008. Es war viel Zeit die eingebrachten Themen zu diskutieren und sich auf eine Position der Partei zu einigen, welche anschließen in einer Pressekonferenz kundgetan wurde.

25. November 2009

Verfassungsreform in Kenya

Harmonized Draft - Constitution of Kenya

Am 17. November wurde der neue Verfassungsentwurf für Kenia veröffentlicht. Anwesend waren Regierungsvertreter, Botschafter, Vertreter nationaler und internationaler NGOs, sowie Vertreter der Bevölkerung. Der Entwurf erschien am 18. November für alle erhältlich in den Zeitungen und ist im Internet abrufbar. 30 Tage lang ist nun Zeit Kommentare, Änderungswünsche und Kritik einzureichen. Erste Kritik besteht bereits, da nicht alle Bevölkerungsteile Zugang zum Verfassungsentwurf haben. mehr…

9. September 2009

“Do Campaigns Matter? Political Communic

Summer School 2009 vom 19.-26. September in Berlin

Frauenrechtlerin aus Chile trifft auf Parteigründer aus Mazedonien trifft auf Bildungsexpertin aus Kenia – und so weiter. Mit ihrer Summerschool versammelt die Konrad-Adenauer-Stiftung in jedem Jahr politische Nachwuchshoffnungen aus der ganzen Welt, um eine Woche lang mit ihnen zu arbeiten und zu diskutieren. Auch Esther Chege, die stellvertretende Bildungssekretärin der Narc-Kenya war dabei. mehr…

26. August 2009

Rechtsstaatsprogramm Sub-Sahara Afrika

Der Internationale Strafgerichtshof. Friedenshelfer auch für Kenia?

Die jüngste Geschichte Ostafrikas ist mitgeprägt von gewaltsamen Konflikten. Die Region leidet neben den bekannten langfristigen und großflächigen Kriegssituationen auch an punktuellen Gewaltausbrüchen. Ein Beispiel sind die Ausschreitungen nach den Präsidentschaftswahlen von 2007 in Kenia, bei denen mehr als tausend Menschen ums Leben gekommen sind. Absicht des vorliegenden Berichtes ist, die spezielle Rolle, die der IStGH in diesem Kontext einnimmt, vorzustellen. mehr…