Nachrichten

Seite 7

27. Juli 2009

Länderbericht

Zur politischen Situation in Tansania

Ehemals unter der Herrschaft des Einparteiensystems ist Tansania heute charakterisiert durch die Pluralität politischer Partien. Wenn auch nur langsam, so konnte die unabhängige Zivilgesellschaft eine Eigendynamik entwickeln. mehr…

2. Juli 2009

Offiezieller Beginn der EU-Projektes

"Strengthening non-state actors' capacities to prevent and resolve conflicts in areas affected by post election violence in Kenya"

Am ersten Juli 2009 wurde offiziell das EU cofinanzierte Projekt zur Konfliktpräventionin Nairobi begonnen. Anwesend während der Zeremonie in Nairobi waren Botschafter Eric von der Linden und Ehrengast Botschafter Bethuel Kiplagat, der Frau Anke Lerch, Repräsentantin der Konrad Adenauer Stiftung in Kenia und Tansania, die offiziellen Projektdokumente überreichte. Frau Hanna Carlsson, die internationale Projektmanagerin wird demnächst ihr Büro in Kisumu beziehen.

23. Juni 2009

EU-Projekt in Kisumu

“Strengthening non-state actors' capacities to prevent and resolve conflicts in areas affected by post election violence in Kenya"

Ab Juli 09 wird ein von der EU gefördertes Projekt dem KAS-Büro Nairobi unterstehen. Es geht darum, in den Provinzen Rift Valley, Western und Nyanza lokale NGOs in den Bereichen Konflikterkennung, Mediation und Konfliktprävention fortzubilden. Dazu wird ein Projektbüro in Kismu eingerichtet. Des Weiteren sollen auch staatliche Akteure, Politiker etc. Einbezogen werden, um sie für die aktuellen und potentiellen Konfliktursachen zu sensibilisieren und sie in Kontakt mit den lokalen NGOs bringen.

20. Mai 2009

15. Mai Nakuru

Versammlung der Resident Associations in Nakuru

Am Freitag trafen sich Vertreter der Resident Associations (RAs), deren Arbeit durch die Konrad Adenauer Stiftung unterstützt wird. Da die RAs fast alle auf Distriktebene arbeiten, stellt die Neuschaffung und Umstrukturierung von Distrikten und ihrer Verwaltung eine groβe Herausforderung dar. In der Versammlung sollte geklärt werden, auf welcher Ebene die RAs ihre Arbeit fortführen und welche rechtlichen Schritte evtl. notwendig sind. mehr…

13. Mai 2009

8.-9. May 2009 in Nakuru

PNU Klausurtagung auf Einladung der Konrad Adenauer Stiftung

Am vergangenen Wochenende trafen die Minister und Parlamentsmitglieder der PNU zu einer Klausurtagung in Nakuru zusammen. Die Tagung war ermöglicht worden, durch Einladung und Unterstützung der Konrad Adenauer Stiftung. Im Zentrum standen zahlreiche Diskussionen zur anstehenden Verfassungsreform. Ziel war es, gemeinsame Standpunkte und Vorschläge für die neue Verfassung zu sammeln. Des Weiteren gab es Gelegenheit, um über parteiinterne Belange und die Zukuft der Partei zu sprechen. mehr…

6. April 2009

Fachkonferenz in Nakuru 31.3.-2.4.2009

Fachkonferenz mit den Dekanen der Universitäten für Lehramtsstudenten

Eine Zusammenarbeit der Konrad Adenauer Stiftung und Daraja Civic Initiatives Forum. Teilnehmer der Fachkonferenz waren Dozenten für das Fach Staatsbürgerkunde der Universitäten für Lehramtsstudenten. Die werdenden Lehrer unterrichten an Sekundarschulen vor allem Geschichte und somit Staatsbürgerkunde. Staatsbürgerkunde wurde erst vor kurzem zum Bestandteil des kenianischen Geschichtsunterrichtes. Die Konferenz galt insbesondere der Überarbeitung des Lehrplanes und der Lehrinhalte.

4. April 2009

KAS und Dialogue of Africa

Veranstaltung zum Waki-und Kriegler-Report in Bomet-Kericho am 27. April 2009

Am 27. März hat ein weiterer Workshop zum Kriegler-und Waki-Report stattgefunden. Teilnehmer waren lokale Führungskräfte aus Gemeinden im südlichen Rift-Valley. Die IREC (Kriegler Kommission) war beauftragt worden, die Wahlvorgänge zu untersuchen und die CIPEV (Waki Kommission), die Unruhen nach den Wahlen. Die Konrad Adenauer Stiftung hatte Ende letzten Jahres in Zusammenarbeit mit der Dialogue Africa Foundation eine zusammenfassende Versionen beider Berichte publiziert. mehr…

3. April 2009

Überarbeitete 2. Auflage erhältlich!

Kriegler-und Waki-Report (zusammengefasste & allgemeinverständliche Versionen)

Vor einigen Monaten wurden der “Kriegler Report“ und der „Waki-Report“ vorgelegt, die die Wahlvorgänge bzw. die Unruhen nach den Wahlen untersuchten. Da beide Berichte sehr lang und unverständlich sind, erstellte und veröffentlichte die KAS in Zusammenarbeit mit der Dialogue Africa Foundation eine zusammenfassende, allgemeinverständliche Versionen beider Berichte in einer gemeinsamen Publikation. Die KAS veranstaltet zu den Berichten mehrere Informations- und Diskussionsforen in den Regionen. mehr…

20. Mai 2007

Politische Bildung in Nord-Ost-Kenia

Wähleraufklärung bei den kenianischen Somalis

Ein Seminar der etwas anderen Art fand am 1. Mai 2007 in Abakorey, einem kleinen Flecken in Nord-Ost Kenia statt. Die Konrad-Adenauer-Stiftung hatte zusammen mit der kenianischen Wahlkomission und einem lokalen NGO ein Seminar zur Wähleraufklärung angeboten. Gekommen waren fast 100 Teilnehmer, die sich über die Bedeutung von Wahlen, Grundlagen der Demokratie und Entwicklung in ihrem Bereich aufklären lassen wollten.