Publikationen

Seite 4

Advocacy-Kampagnen zum Thema „Nahrungssicherheit“ im Rahmen der BMZ-Sonderinitiative „Eine Welt ohne Hunger“ – Workshop

Vom 6. bis zum 8. April 2016 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung Kenia in Zusammenarbeit mit dem ASAL Stakeholder Forum (ASF) einen Workshop, der nichtstaatliche Akteure West Pokots im Rahmen der BMZ-Sonderinitiative „Eine Welt ohne Hunger“ über Strategien im Bereich von Advocacy-Kampagnen im Feld der Ernährungssicherheit informierte. Die Teilnehmer des Workshops diskutierten unter anderem intensiv über Möglichkeiten und verschiedene Ansätze, die Rechte der Zielgruppe noch effizienter umsetzen und implementieren zu können. mehr…

Veranstaltungsberichte | 8. April 2016

"Government Procurement und Entrepreneurship"

Inklusion und demokratische Teilhabe marginalisierter Gruppen

Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat einen Workshop in Baringo organisiert, um über Konzepte sozialer Gerechtigkeit im Kontext der Sozialen Marktwirtschaft und vor dem Hintergrund der kenianischen Rechtstheorie wie –praxis zum Schutz sozial benachteiligter Gruppen zu informieren sowie über Möglichkeiten zu diskutieren, die – z.T. gesetzlich verankerten – Rechte der Zielgruppe auch implementieren und umsetzen zu können. mehr…

Veranstaltungsberichte | 6. April 2016

21. Jahrhundert gegen Steinzeit- Nomaden im Generationenkonflikt

Es stimmt nicht, dass sich junge Menschen nicht für Politik interessieren, sie gehen nur anders damit um. Daher will die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) zusammen mit der Huffington Post der Frage nachgehen: Wie muss Politik für junge Menschen aussehen? Weltweit werden Experten der Konrad Adenauer Stiftung politische Initiativen und Vorgehensweisen analysieren. Wenn Sie sich an der Diskussion beteiligen möchten, schreiben Sie an Blog@huffingtonpost.de. mehr…

Dr. Angelika Klein | 28. Februar 2016

Dezentralisierung „Jenseits von Afrika“

Die Lücke in Kenia zwischen Verfassungsnorm und Verfassungswirklichkeit

In Kenias neuer Verfassung von 2010 stellt die Verankerung dezentraler Regierungsstrukturen einschließlich der Partizipation der Bürger auf lokaler Ebene ein Kernelement dar. Doch Papier ist geduldig: Versprochen wurde von Seiten der Politik viel, die Erwartungen waren enorm hoch. Gute fünf Jahre später hat die Realität Einkehr gehalten. mehr…

Gregor Jaecke | Länderberichte | 8. Februar 2016

Lärm um Kenia

Am Anfang war seine Botschaft stumm: Boniface Mwangi, ein junger Student an der Bibelschule, der eigentlich Priester werden sollte, verzweifelte eines Tages an der Unzulänglichkeit von Sprache und beschloss, durch Bilder zu sprechen. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, dachte Mwangi. mehr…

Dr. Angelika Klein | 7. Februar 2016