Politischer Meinungsaustausch mit Vertretern politischer Stiftungen, der Deutschen Botschaft Bogotá

Auch verfügbar in Español

Aus Anlass des Besuchs des Regionalbeauftragte für Lateinamerika und Karibik des Auswärtigen Amtes, Dieter Lamlé, hatte der Repräsentant der KAS Kolumbien, Dr. Hubert Gehring, am Montag, dem 31. Oktober zu einem politischen Meinungsaustausch mit Vertretern der Deutschen Botschaft in Bogotá und anderer politischer Stiftungen eingeladen. Thema war die aktuelle politische Situation in Kolumbien.

Encuentro con otras fundaciones poíticas y la Embajada de Alemania en Colombia.

Von links nach rechts: Jennifer Richter, stellvertretende Leiterin der Abteilung für Internationale Zusammenarbeit der Deutschen Botschaft; Lothar Witte, Repräsentant der Friedrich-Ebert-Stiftung; Florian Huber, Repräsentant der Heinrich-Böll-Stiftung; Michael Bock, Deutscher Botschafter in Kolumbien; Dieter Lamlé, Regionalbeauftragte für Lateinamerika und Karibik des Auswärtigen Amtes Dr. Hubert Gehring, Repräsentant der KAS in Kolumbien.

An dem Treffen nahmen neben Dieter Lamlé teil: der deutsche Botschafter in Kolumbien, Michael Bock, die stellvertretende Leiterin der Abteilung für Internationale Zusammenarbeit der Deutschen Botschaft, Jennifer Richter, der Repräsentant der Friedrich-Ebert-Stiftung in Kolumbien, Lothar Witte sowie der Repräsentant der Heinrich-Böll-Stiftung, Florian Huber.

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Kolumbien, 2. November 2016