Publikationen

Kolumbien hat gewählt

Iván Duque wird neuer Präsident

Ab dem 7. August wird der Amtssitz des kolumbianischen Präsidenten “Casa de Nariño” einen neuen Bewohner haben: Iván Duque, der am 17.06.2018 53,97 % der abgegeben Wählerstimmen erhalten hat und damit im zweiten Wahlgang seinen Gegenkandidaten Gustavo Petro (41,81 Prozent) besiegte. Das Ergebnis ist ein klarer Sieg für den konservativen Duque, aber es muss auch konstatiert werden, dass Petro bei den Präsidentschaftswahlen das bisher beste Ergebnis für einen Linkspolitiker überhaupt holte. mehr…

Dr. Hubert Gehring, María Francisca Cepeda | Länderberichte | 18. Juni 2018

PRÄSENTATION DER ERGEBNISSE DES X. UMWELTKONGRESSES

Am 7. Juni wurden die Ergebnisse des X. Umweltkongresseses präsentiert, der im Oktober 2017 gemeinsam mit dem Studienzentrum für Nachhaltige Entwicklung CEID organisiert wurde.In dem Dokument wurden die Ansichten und Überlegungen zahlreicher Experten zur Rolle der Städte bei der Umsetzung des Pariser Abkommens und der Erfüllung der Nachhaltigen Entwicklungsziele der UNO zusammengefasst. mehr…

Veranstaltungsberichte | 7. Juni 2018

Eine Nation zwischen rechts und links

Erster Wahlgang der Präsidentschaftswahlen in Kolumbien

Am 27. Mai 2018 fand in Kolumbien der erste Durchgang zur Wahl des neuen Präsidenten statt. Als Gewinner gingen Iván Duque von der Partei Centro Democrático (CD) mit 39 % und Gustavo Petro von der Gruppe “Coalición Petro Presidente” mit 25 % der abgegebenen Stimmen hervor. Beide werden sich somit erneut am 17. Juni im zweiten Wahlgang gegenüberstehen, in dem endgültig entschieden wird, wer in den nächsten vier Jahren im Präsidentenpalast Casa de Nariño regieren wird. mehr…

Dr. Hubert Gehring, Maria Paula Leon | Länderberichte | 28. Mai 2018

Kolumbien in der OECD: Die Realität eines Beitritts

Am 17. Mai fand in der Universität EAFIT das Forum “Kolumbien in der OECD: Die Realität eines Beitritts” statt. Dabei sollten verschiedene Ansichten über die Bemühungen Kolumbiens um einen OECD-Beitritt diskutiert werden, der das Land zum Teil des „Klubs der guten Praktiken“ werden lassen soll. mehr…

Veranstaltungsberichte | 18. Mai 2018

KOMPETENTE FUNKTIONÄRE FÜR KOMPETENTE ENTSCHEIDUNGEN: DIE QUALITÄT DER ÖFFENTLICHEN VERWALTUNG IN KOLUMBIEN

Am Donnerstag, dem 17. Mai, fand die dritte Expertenrunde des Projekts “Institutionelle Qualität: Fundament der wirtschaftlichen Entwicklung und sozialer Fortschritt“ statt. Sie wurde gemeinsam mit dem Politikwissenschaftlichen Institut Hernán Enchavarría Olózaga (ICP) organisiert. Das zentrale Thema der Diskussion war die Ineffizienz der Öffentlichen Institutionen aufgrund diverser negativer Faktoren bei den zuständigen Beamten. mehr…

Veranstaltungsberichte | 17. Mai 2018