Nachrichten

Seite 8

15. April 2010

Länderbericht

Was kommt nach MONUC?

Zwei Monate vor dem 50. Jahrestag der Unabhängigkeit des Landes wünscht die Regierung der Demokratischen Republik Kongo, dass die Truppen der Vereinten Nationen im kommenden Jahr das Land verlassen. Bis Jahresende 2010 sollen bereits rund 11.000 Soldaten abgezogen werden. Doch wie sicher ist das Land ein Jahr vor der nächsten Präsidentschaftswahl und ist die Regierung in der Lage, die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten? Der aktuelle Länderbericht widmet sich dieser Frage. mehr…

30. März 2010

Länderbericht

Medienlandschaft in der DR Kongo

Nach der Verfassung der Demokratischen Republik Kongo sind Ausdrucksfreiheit, Pressefreiheit sowie generelle Informationsmöglichkeiten durch die Medien für jeden kongolesischen Staatsbürger gesetzlich garantiert. Die Realität sieht jedoch oftmals anders aus. Der aktuelle Länderbericht „Fotografieren unerwünscht“ wirft einen Blick auf die Medienlandschaft in der DR Kongo, besonders auf den Widerspruch zwischen legislativem Anspruch und gesellschaftlicher Wirklichkeit. mehr…

23. Februar 2010

Länderbericht

Regierungsumbildung in der DR Kongo

Am Abend des 19. Februar 2010 ließ der Präsident der DR Kongo, Joseph Kabila, eine seit Monaten erwartete Regierungsumbildung verkünden. Das Kabinett wurde von 54 auf 44 Mitglieder verkleinert, es gibt einen neuen Chef des Präsidialamtes sowie einen neuen, mit weiten Befugnissen ausgestatteten Sicherheitsberater. Einzige wirkliche Überraschung ist der Verbleib von Premierminister Adolphe Mozito im Kabinett, über dessen Absetzung bereits seit Monaten spekuliert wurde. mehr…

8. Februar 2010

Aktuell

Kooperation mit der FARDC

Am 05.02.2010 startete das erste einer Reihe von Seminaren, die die KAS in der DR Kongo mit den Streitkräften des Landes, den Forces Armées de la République Démocratique du Congo, durchführen wird. Ziel ist, Offiziere der Garnison Kinshasa über die Rolle der Armee in einer demokratischen Gesellschaft zu schulen. Unter Einsatz vorrangig lokaler Experten sollen Strategien zum Krisenmanagement, zu Problemlösung und zur Menschenführung unter ethischen Gesichtspunkten erarbeitet und umgesetzt werden. mehr…

22. Januar 2010

Aktuell

Abgeordneter besucht Kinshasa

Hartwig Fischer, Mitglied des Deutschen Bundestages und Afrika-Experte der CDU/CSU, besuchte vom 14. bis 16.01.2010 die Demokratische Republik Kongo. Anlass seines Besuches war die Eröffnung des neuen „Centre Congolais-Allemand de la Microfinance“ an der Université Protestante au Congo. Darüber hinaus ließ sich Fischer im Büro der KAS ausführlich über die politische Situation im Land informieren und traf dort auch die Repräsentanten der anderen vor Ort tätigen deutschen Organisationen.

1. Oktober 2009

Länderbericht

Wird die Verfassung geändert?

Der Präsident der DR Kongo, Joseph Kabila, im Jahre 2006 unter dem Schutz internationaler –auch deutscher- Truppen demokratisch gewählt, bereitet offenbar eine Verfassungsänderung vor, um sich eine dauerhafte Option auf das Präsidentenamt zu schaffen. Nach inzwischen bestätigten Berichten arbeitet eine Kommission an der Reform der kongolesischen Verfassung. Die Beschränkung auf zwei Amtszeiten für den Präsidenten soll aufgehoben und die Unabhängigkeit der Justiz maßgeblich eingeschränkt werden. mehr…

17. September 2009

Veranstaltung

Neue Publikation der KAS vorgestellt

Am 16.09.2009 wurde im Rahmen eines Empfangs das neue Buch "Dezentralisierung in der DR Kongo" vor ca. 60 Gaesten aus Politik und Gesellschaft Kinshasas vorgestellt. Der kongolesische Kulturminister Kambale lobte in seiner Laudatio die Arbeit der KAS und versicherte, dass seine Regierung die erfolgreiche Kooperation der vergangenen Jahre gern fortsetzt. Der AM dankte dem Minister und besonders den Autoren des Buches. Die hohe Resonanz zeige das Interesse an der Arbeit der KAS in der DR Kongo.

20. August 2009

Laenderbericht

US-Aussenministerin in der DR Kongo

Im Rahmen ihrer elftaegigen Afrikareise besuchte die US-Aussenministerin Hillary Clinton Kinshasa und Nord-Kivu. Erklaertes Ziel ihres Besuches war der Aufruf zum Ende der Gewalt im Osten des Landes und das Angebot zur Kooperation mit den Vereinigten Staaten in wirtschaftlichen und Menschenrechtsfragen. Auch sagte sie Soforthilfen in Hoehe von 12 Millionen Euro zur "Vorbeugung und Reaktion auf sexuelle Gewalt" zu. Clinton forderte auch ein verstaerktes Engagement der Vereinten Nationen. mehr…

20. August 2009

Aktuell

Führungswechsel im KAS-Büro Kinshasa

Am 05.08.2009 wurde die Leitung des Auslandsbüros in Kinshasa von Klaus Lötzer an Tinko Weibezahl übergeben. Lötzer hatte das Buero kommissarisch geleitet, nachdem die vorherige Landesbeauftragte, Andrea Ostheimer, ihre neue Aufgabe als Leiterin des Multinationalen Entwicklungsdialogs in Brüssel angetreten hatte. Der neue AM in Kinshasa hatte im vergangenen Mai seine Arbeit für die KAS begonnen und war zuvor als Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Otto Bernhardt, MdB in Berlin tätig.