Ein Land kommt nicht zur Ruhe

Politische Krise dauert an, schwere Menschenrechtsverletzungen

Politische Berichte über die Demokratische Republik Kongo handeln zumeist über grausame Konflikte, Menschenrechtsverletzungen sowie Leid und Elend einer immer ärmer werdenden Bevölkerung. Der vorliegende Bericht stellt hierbei leider keine Ausnahme dar, denn er beschreibt die aktuelle Lage bezüglich der Wahlvorbereitungen und die damit einhergehenden Demonstrationen gegen die Regierung Kabila und bewertet diese.

Autor

Gregor Jaecke

Serie

Länderberichte

erschienen

Demokratische Republik Kongo, 5. März 2018

Die politische Krise in der Demokratischen Republik Kongo dauert an, zudem kommt es immer wieder zu schweren Menschenrechtsverletzungen. | © UN Photo / Sylvain Liechti

Kontakt

Gregor Jaecke

Leiter des Auslandsbüros DR Kongo

Gregor Jaecke
Tel. +243 81 8801787
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Français