Publikationen

Seite 5

Bringt ein Zertifikat den Frieden?

Zertifizierung von Mineralien in den Konfliktgebieten der Demokratischen Republik Kongo

Die häufigsten Assoziationen mit der DR Kongo beziehen sich zum einen auf die immensen natürlichen Rohstoffe des Landes im Herzen Afrikas, zum anderen auf die seit Jahrzehnten andauernden Konflikte im Osten der Republik im Bereich der Großen Seen. Die letzte größere militärische Auseinandersetzung ist im Rahmen eines Bürgerkriegs (auch dritter Kongokrieg genannt) in den Kivu-Regionen im Jahr 2009 zu Ende gegangen, seitdem bemühen sich die Regierungskräfte mit Unter-stützung der UN-Mission MONUSCO fortwährend gegen die verbleibenden Rebellen-gruppen und lokalen Milizen vorzugehen. mehr…

Steffen Krüger | Länderberichte | 30. Oktober 2014

Die Interventionsbrigade der Vereinten Nationen in der Demokratischen Republik Kongo

Ein neues Paradigma für Friedensmissionen?

In der Demokratischen Republik Kongo unterhalten die Vereinten Nationen ihre gegenwärtig größte Friedensmission. Doch trotz ihres jahrelangen Einsatzes blieb die Lage im Osten des Landes instabil. Mit der Verlegung einer Force Intervention Brigade haben die Vereinten Nationen vor einem Jahr darauf reagiert: Offensive Operationen und neue Einsatzmittel, allen voran Drohnen, haben zu einer deutlichen Verbesserung der Sicherheitslage geführt. Schaffen die Vereinten Nationen damit ein neues Paradigma, das auch für andere Friedensmissionen genutzt werden kann? mehr…

Dustin Dehez | 23. Oktober 2014

Das politische System Deutschlands und die europäische Zusammenarbeit

Studien- und Dialogprogramm für Parlamentarier aus der Demokratischen Republik Kongo

Vom 21. bis zum 26. September besuchten vier Parlamentarier und ein Politikexperte aus der Demokratischen Republik Kongo die Bundesrepublik Deutschland um sich über den Parlamentarismus, lokale Verwaltung und die Europäische Zusammenarbeit zu informieren. Höhepunkt des Studien- und Dialogprogramms war der Besuch verschiedener Institutionen in dem Dreiländereck Deutschland, Frankreich und Luxemburg, sowie Gespräche in der Hauptstadt Berlin. mehr…

Veranstaltungsberichte | 13. Oktober 2014

Missbrauch von Kindern in Konflikten

Kindersoldaten in der kongolesischen Gesellschaft

Derzeit gehen Schätzungen von weltweit 250.000 Kindersoldaten, Jungen wie Mädchen, aus. Der bisher größte Einsatz fand bislang in den beiden Kongo-Kriegen (1996 bis 2003) statt. Nunmehr ist die Demokratische Republik Kongo mit Hilfe der internationalen Gemeinschaft bemüht, nicht nur die Demobilisierung zu bewerkstelligen, sondern ebenso die Reintegration ehemaliger Kindersoldaten in die Gesellschaft anzugehen. Eine schwierige Aufgabe. mehr…

Steffen Krüger, Diana Hund | Auslandsinformationen | 25. August 2014

Regionalseminar zur politischen Bildung in Afrika

Reform der kongelesischen Streitkräfte

In Zusammenarbeit mit dem Service d'Education Civique et Patriotique (SECP) der kongolesischen Armee und dem Regionalprogramm Politischer Dialog West Afrika der Konrad-Adenauer-Stiftung führte das Länderprogramm DR Kongo eine Regionalkonferenz zur politischen Bildung in den afrikanischen Armeen durch. Im Vordergrund der zweitägigen Konferenz stand der Austausch zwischen Offizieren und Experten aus der DR Kongo und West Afrika zur Demokratieförderung im Sicherheitssektor. mehr…

Veranstaltungsberichte | 21. August 2014