Nachrichten

Seite 4

2. Februar 2015

70 Jahre Teilung Koreas

Wollen die regionalen Mächte in Nordostasien die koreanische Wiedervereinigung?

Deutschland begeht 2015 den 25. Jahrestag seiner Wiedervereinigung. Korea hingegen ist 2015 seit 70 Jahren geteilt, und eine baldige Wiedervereinigung scheint nicht in Sicht zu sein. Die innerkoreanische Diskussion um eine Wiedervereinigung Koreas ebbt nicht ab. Doch auch die regionalen Mächte wie China, Japan, die USA und im begrenzten Rahmen auch Russland verfolgen die Entwicklungen auf der koreanischen Halbinsel sehr genau. Ein Meinungsbild aus Wissenschaft und Politik. mehr…

1. Februar 2015

Bildungssystem und Wiedervereingung

Neue Publikation "Wir sind gekommen um zu lernen"

Die Publikation enthält Ergebnisse der zwischen 2012 und 2014 unternommenen Forschungen und Dialogprogramme von Pädagogen der Yeo-Myung School in Seoul in Zusammenarbeit mit der KAS zur Fusion von Bildungssystemen demokratischer und totalitärer Staaten. Die Schule betreibt sehr engagiert die Integration junger nordkoreanischer Flüchtlinge in die südkoreanische Gesellschaft und erarbeitet Empfehlungen für die Lehrerausbildung mit Blick auf eine koreanische Wiedervereinigung. mehr…

24. November 2014
Die Präsidentin der Republik Korea, Park Geun-hye (3.v.r) mit Teilen der deutschen Delegation anlässlich des Welt-Jahrestreffens 2014 der International Democrat Union (IDU) am 21. November 2014 in Seoul. Dabei auch: Dr. Norbert Eschborn (2.v.r.), Leiter des KAS-Auslandsbüros Korea

Internationales Parteientreffen

IDU-Weltkonferenz 2014 in Seoul: KAS trifft Staatschefin

Anlässlich des 2014 in Seoul von der südkoreanischen Regierungspartei Saenuri ausgerichteten Treffens der Parteiführer der Mitgliedsparteien der International Democrat Union (IDU) empfing die Präsidentin Südkoreas, Park Geun-hye (3.v.r.) u.a. die deutsche Delegation aus Vertretern von CDU und CSU. Auch der Leiter des Auslandsbüros Korea der KAS, Dr. Norbert Eschborn (2.v.r.) traf bei dieser Gelegenheit mit der Staatschefin zusammen.

29. September 2014
Dr. Klaus Schüler in Korea

Politische Kommunikation

CDU-Bundesgeschäftsführer zu Gesprächen in Korea

Auf Einladung der KAS besuchte der Bundesgeschäftsführer der CDU, Dr. Klaus Schüler (2.v.r.), Ende September Korea. Schüler trat als Referent bei einer Stiftungsmaßnahme über politische Kommunikation auf und traf den in der regierenden Saenuri-Partei des Landes für internationale Kooperation zuständigen Abgeordneten und ehemaligen Handelsminister Kim Jong Hoon zu politischen Gesprächen. Schüler wurde dabei begleitet von Frank Priess (l.), stellvertretender Hauptabteilungsleiter der KAS.

27. August 2014

Auslandsinformationen

Nordkoreanische Flüchtlinge in Südkorea

Seit der Staatenteilung und den anschließenden kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Nord- und Südkorea sind tausende Nordkoreaner angesichts politischer Verfolgung und materieller Not aus ihrer Heimat geflohen. Ihr Zielland ist Südkorea. mehr…

8. Juli 2014

Inlandsprogramme

Pädagogen und Wiedervereinigungsforscher aus Südkorea zu Besuch in Deutschland

Vom 6. bis 12. Juli 2014 besucht eine Gruppe südkoreanischer Pädagogen und Wiedervereinigungsforscher auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung Deutschland, insbesondere Sachsen-Anhalt. mehr…

12. Juni 2014
MoU Signing KAS-Korea University

Rechtsstaatsprojektarbeit

Korea-Universität und KAS unterzeichnen MoU

Die juristische Fakultät der Korea-Universität und die Konrad-Adenauer-Stiftung, vertreten durch Dr. Norbert Eschborn, haben am 12. Juni 2014 in Seoul ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Darin wird eine mehrjährige Zusammenarbeit im Bereich Rechtsstaatsarbeit vereinbart. Der Schwerpunkt der gemeinsamen Maßnahmen wird auf das Thema Verfassungsstaatlichkeit in Korea fokussieren. Die Rechtsfakultät der Korea-Universität gilt allgemein als die prestigeträchtigste des Landes.

5. Juni 2014

Kommunalwahlen 2014

Ergebnis für Konservative besser als erwartet

Der erwartete Denkzettel für die konservative Regierungspartei Saenuri und Präsidentin Park Geun-hye ist ausgeblieben: Bei den koreanischen Kommunalwahlen vom 4. Juni konnten die Konservativen acht von 17 der zur Neubesetzung anstehenden Gouverneurs- und Bürgermeisterposten der großen Städte für sich gewinnen, die oppositionelle „Neue Politikallianz für Demokratie“ (NPAD) war in neun Fällen erfolgreich. Das ist ein deutlich positiveres Ergebnis für die Saenuri als sie wohl selbst erwartet hatte. mehr…

9. Mai 2014

Nach dem Untergang der "Sewol"

Südkorea zwischen Schmerz, Wut und Selbstzweifeln

Knapp drei Wochen nach dem Untergang des Fährschiffs „Sewol“ befindet sich das Land in einer Phase, in der die Menschen Wege suchen, mit den Geschehnissen fertig zu werden. mehr…

24. April 2014

Youdio Institute "Jugendreport 2013"

Was bewegt die Studenten Südkoreas?

Das Youido Institute (YI), hauseigener Think-Tank der südkoreanischen Regierungspartei Saenuri, veröffentlichte vor Kurzem die Ergebnisse einer von der KAS geförderten, repräsentativen Studie. Deren Ergebnisse basieren auf einer Umfrage unter 3.390 südkoreanischen College-Studenten an 113 Universitäten zum kollektiven Meinungsbild der akademischen Jugend. Gefragt wurde u.a. nach den Einstellungen der jungen Leute zur Studienfinanzierung, Berufseinstieg, Nordkoreapolitik und Wiedervereinigung. mehr…