Publikationen

„Jetzt ist die Zeit für Korea“

Der Atomkonflikt hält die Welt in Atem. Südkorea erhofft sich eine Entspannung durch die Olympischen Winterspiele

Im Sommer und Herbst 2017 hat sich der nordkoreanische Nuklear-Konflikt wieder dramatisch zugespitzt: Das Land testete erneut einen Atomsprengkopf und drohte wiederholt mit einem Nuklearkrieg. Pjöngjang arbeitet zielstrebig am Atomprogramm, widersteht den Sanktionen und will keinen Dialog. Südkorea hingegen will einen neuen Korea-Krieg um jeden Preis verhindern. Eine Chance zur Entspannung der Lage gäbe es. mehr…

Stefan Stahlberg | 18. Oktober 2017

Nordkorea: Entspannung oder weitere Eskalation?

Auslandsmitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung berichten über die sich zuspitzende Lage in Ostasien

Die koreanische Halbinsel steht in diesen Wochen mehr denn je im Fokus der globalen Aufmerksamkeit. Seitdem Kim Jong Un die Macht von seinem Vater übernommen hat, reiht der nordkoreanische Diktator einen Raketen- und Nukleartest an den nächsten. Die Nervosität in Ostasien wächst – die Weltgemeinschaft sucht nach einer Strategie. Über die Reaktionen auf die jüngeren Eskalationen und die Folgen für die Sicherheitslage in Ostasien berichten die Auslandsmitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung aus der Region und aus anderen Teilen der Welt. Ihre wichtigsten Beiträge finden sie auf dieser Seite. mehr…

18. Oktober 2017

KAS-Soongsil Universität Workshop

Thema: Veränderungen der Wirtschaft in Nordkorea und „Socialist Enterprise Responsibility Management System“

Am 22. September 2017 fand in Seoul ein gemeinsamer Workshop vom KAS Auslandsbüro Korea und SSIUP (Institute for Peace and Unification, Soongsil University) statt. Thematisch beschäftigte sich dieser Workshop mit den Veränderungen der Wirtschaft in Nordkorea und dem „Socialist Enterprise Responsibility Management System“. mehr…

Stefan Samse, Hendrik Mollenhauer | Veranstaltungsberichte | 22. September 2017

Drei reden – und einer bleibt draußen

Stefan Samse analysiert das südkoreanische Dilemma im Atomkonflikt zwischen den USA und Nordkorea

Aus Sicht des Regimes von Kim Jong Un sieht es nach den Wochen der Auseinandersetzung mit den USA strategisch gar nicht so schlecht aus. Das Drehen an der Eskalationsspirale und die Zuspitzung der Konfrontation mit den USA haben Kim und sein Umfeld in Nordkorea innenpolitisch gestärkt. Partei und Militär haben sich hinter ihm versammelt. Denn er hat gezeigt, dass er es mit der Supermacht USA aufnehmen kann – jedenfalls nach nordkoreanischer Lesart. Und je feindseliger sich die USA und China gegenüberstehen, desto besser ist das für Kim. mehr…

Stefan Samse, HyeKyung Lee | 6. September 2017

구인공고 - 행정 및 비서 업무 담당자

콘라드 아데나워 재단 한국사무소에서 2017년 10월부터 근무 가능한, 적극적이며 바른 인성의 행정 및 비서 업무 담당자를 모집합니다. mehr…

Länderberichte | 25. August 2017