Publikationen

Seite 5

Wer gewinnt, wer verliert? Eine koreanische Wiedervereinigung im Völkerrecht

„Als erstes werden wir die Verträge Nordkoreas mit China für null und nichtig erklären.“ Diese apodiktische Aussage machte vor einiger Zeit der Vertreter eines südkoreanischen Verfassungsorgans gegenüber einem der Ko-Autoren dieses Berichts. Seine Ankündigung warf die Frage auf, wie eine mögliche koreanische Wiedervereinigung heutzutage vom Völkerrecht bewertet werden würde und welche Konsequenzen sich daraus für beide koreanischen Staaten, ein neues Gesamtkorea, aber auch für Drittstaaten ergeben könnten. mehr…

Dr. Norbert Eschborn, Anne Freiberger | Länderberichte | 11. Dezember 2015

Expanding Energy Cooperation Options in Northeast Asia for a Unified Korean Peninsula: The Lessons from Germany

Die Veranstaltung am 02. Dezember 2015 in Seoul beendete die lange Reihe seit 2011 durchgeführter energiepolitischer Maßnahmen des Auslandsbüros Korea der KAS in Zusammenarbeit mit dem SERI-EU Center der angesehenen Yonsei-Universität. Gleichzeitig bildete sie die Zäsur der Übernahme von KAS-Maßnahmen zu klima- und energiepolitischen Themen in Korea durch das neue, in Hongkong ansässige KAS-Regionalprojekt Energiesicherheit und Klimawandel in Asien und Pazifik (RECAP). mehr…

Veranstaltungsberichte | 2. Dezember 2015

Der Blick zurück verstellt die Sicht auf die Vision der Zukunft

Südkoreas Beziehungen zu Japan

Die Titelbilder koreanischer Zeitungen vom 3. November 2015 sagten mehr als tausend Worte: kein Lächeln, sondern nur ernste Gesichter auf beiden Seiten. Das durchaus epochale Gipfeltreffen zwischen der südkoreanischen Staatspräsidentin Park Geun-hye und dem japanischen Premierminister Shinzo Abe am Tag zuvor in Seoul, eingebettet in den als Anlass und Rahmen kreierten Dreiergipfel mit China, war ein Erfolg mit bitterem Beigeschmack. mehr…

Dr. Norbert Eschborn, Christian Gründer | Länderberichte | 6. November 2015

Integration von Justiz und Justizpersonal im Rahmen der deutschen Wiedervereinigung und Lehren für Korea

Im Rahmen ihrer bestehenden Kooperation begingen die Konrad-Adenauer-Stiftung sowie das Justizministerium der Republik Korea mit seiner Abteilung für Wiedervereinigungsfragen am 01. November 2015 in Seoul in einem Symposium das diesjährige Gedenkjahr 2015 zu „70 Jahren koreanische Teilung - 25 Jahre deutsche Einheit“. Die aus diesem Anlass gemeinsam durchgeführte Festveranstaltung hatte das Thema der Wiederverwendung von ostdeutschen Richtern und Staatsanwälten im Kontext der Integration der juristischen Fachkräfte nach der Wiedervereinigung einschließlich der Lehren für Korea. mehr…

Veranstaltungsberichte | 2. November 2015

Mehrparteiendemokratie im vereinten Korea

IM GEDENKEN AN DIE ERSTEN FREIEN WAHLEN IN DER DDR VOR 25 JAHREN

Die Entwicklung eines Mehrparteiensystems wäre ein wichtiger Schritt bei der politischen Gestaltung eines vereinten Koreas. Bei der Veranstaltung des Auslandsbüros Korea der Konrad-Adenauer-Stiftung Korea am 30. Oktober 2015 in Seoul sollte diskutiert werden, inwieweit die Erfahrungen aus der Zeit vor und nach der deutschen Wiedervereinigung nützliche Hinweise dazu geben können. mehr…

Veranstaltungsberichte | 30. Oktober 2015