Nachrichten

Seite 10

6. August 2010

Pressekonferenz

Präsentation des Handbuchs "Erlebnisraum Europa"

Nach einem Jahr intensiver Zusammenarbeit mit den Baltischen Partnern, Universität Lettlands und Jaan Tönissoni Institut, stellt die KAS am Donnerstag, den 12. August das Handbuch "Erlebnisraum Europa" in Riga vor. Das Handbuch bietet den Lehrern eine interaktive und interessante Art zur Vorstellung der europäischen Werte und des Funktionierens der EU für ihre Schüler. Das Projekt wurde durch das EU-Programm "Europa für Bürger" unterstützt. Mehr... mehr…

1. Juli 2010

Veranstaltung

YEPP/KAS-Sommerschule in Jurmala eröffnet

Die Überwindung der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise sowie die Lehren aus den Ereignissen der zurückliegenden zwei Jahren stehen im Mittelpunkt der Sommerschule, zu der YEPP, TP und KAS gemeinsam nach Lettland eingeladen haben. Neben der Arbeit in Workshops diskutieren ab heute rund 80 Nachwuchspolitiker aus den christdemokratisch-konservativen Partnerverbänden Europas mit Politikern und Experten aus der Ostseeregion über eine nachhaltige und krisenfest Entwicklungsstrategie für Europa. mehr…

14. Juni 2010

Parlamentswahl 2010

Gründungskongress "Für ein gutes Lettland!"

Nach dem Zusammenschluss des bürgerlichen Lagers zum Bündnis "Vienotiba" (Einheit) haben am vergangenen Wochenende die Oppositionsparteien LPP/LC und TP den Grundstein für eine engere Zusammenarbeit gelegt. Unter dem Vorsitz des ehemaligen Staatspräsidenten Lettlands, Guntis Ulmanis, schlossen sich die beiden Parteien zur Wahlallianz "Für ein gutes Lettland" (PLL) zusammen. Vor 2000 Delegierten demonstrierte das Bündnis eindrucksvoll, dass mit ihm bei der Wahl am 2. Oktober zu rechnen ist. mehr…

4. Mai 2010

Jubiläen von Einheit und Freiheit

Lettland feiert den 20. Jahrestag seiner Unabhängigkeitserklärung

Am 4. Mai 1990 beschloss der Oberste Rat der Lettischen Sozialistischen Sowjetrepublik (LSSR) die Wiederherstellung der Unabhängigkeit der Republik Lettland und erklärte die Unabhängigkeit von der Sowjetunion. Es folgte ein monatelanger Freiheitskampf, der seinen Höhepunkt in den Januarbarrikaden 1991 fand, als Spezialeinheiten des sowjetischen Innenministeriums Riga angriffen. Der Parlamentsbeschluss konnte erst mit dem endgültigen Zerfall der UdSSR am 23. August 1991 de facto wirksam werden.

26. April 2010

Veranstaltungsbericht

II. Dikli Forum "Soziale Marktwirtschaft"

Zum zweiten Mal trafen sich Experten aus Politik, Wirtschaft und Beratungsinstitutionen aus den Baltischen und Nordischen Ländern sowie aus Deutschland auf Schloss Dikli. Im Kern der Diskussion standen die Auswirkungen der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise sowie nachhaltige Ansätze zur Überwindung der Krise. Von besonderem Interesse waren dabei das Konzept der Sozialen Marktwirtschaft und das dänische "Flexicurity" Modell, das auf einer starken Allianz der Sozialpartner beruht.

21. April 2010

Publikation

Leitlinien für Wohlstand, soziale Gerechtigkeit und nachhaltiges Wirtschaften

Die Bewältigung der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise erfordert internationale Regeln. Das Ordnungsmodell der Sozialen Marktwirtschaft hat sich in Deutschland in den vergangenen 60 Jahren bewährt. Auf europäischer Ebene haben sich die Staaten der EU im Vertrag von Lissabon verpflichtet, auf eine „wettbewerbsfähige Soziale Marktwirtschaft” hinzuwirken. Deren Leitlinien haben führende Repräsentanten von Politik und Wissenschaft aus Europa festgehalten. Nun auch auf Lettisch... mehr…

7. April 2010

Veranstaltung

Macht und Ohnmacht in der Diktatur

Die Konrad-Adenauer-Stiftung lädt zur Diskussion mit der Autorin und Filmemacherin Freya Klier und dem Bischof Pāvils Brūvers ins Barrikaden Museum in Riga (15-17.30 Uhr, Krāmu iela 3) ein. Im Anschluss an den Film "Der Moskau-Paris-Express" werden Freya Klier und Pāvils Brūvers über das (Über-)Leben in der Diktatur und die Erinnerung daran diskutieren. Mehr... mehr…

18. März 2010

Kurzmeldung

Volkspartei (TP) verläßt Regierungskoalition

Nach monatelangen Querelen verläßt die Volkspartei (TP) die Regierungskoalition. Dem Austritt vorausgegangen war ein Ultimatum des TP-Vorsitzenden Andris Skele an MP Valdis Dombrovskis, u.a. Steuererhöhungen auszuschließen sowie eine umfassende Verwaltungsreform umgehend zu beginnen. Die Koalitionsregierung aus JL, ZZS, PS und TB/LNNK verfügen nun über 44 von 100 Sitzen im Parlament. Voraussichtlich wird Dombrovskis bis zu den Wahlen im Oktober 2010 mit einer Minderheitsregierung weiterregieren.

14. März 2010

Parlamentswahl 2010

KAS-Büro schaltet Themenportal zur Parlamentswahl

Das KAS-Auslandsbüro Baltische Länder hat am vergangenen Freitag sein Themenportal "Lettland-Wahl 2010" freigeschaltet. Auf der Webseite können interessierte Nutzer in den kommenden Monaten bis zur Parlamentswahl am 2. Oktober aktuelle Informationen zur politischen Situation in Lettland, zu Kandidaten und politischen Parteien abrufen. Mehr... mehr…

9. März 2010

Parlamentswahl 2010

Gründung des Parteienbündnisses Vienotiba

“Gemeinsam sind wir stark” – mit dieser zentralen Botschaft vereinigten sich am vergangenen Samstag JL, PS und SCP zum Parteienbündnis Vienotiba. Das Bündnis verspricht einen Neuanfang in der Politik, die transparent, konstruktiv und offen gestaltet werden soll. Durch den Zusammenschluß erhoffen sich die Parteien eine bessere Ausgangsposition für die anstehenden Parlamentswahlen im Oktober. Christian Kremer überbrachte aus Brüssel Grußworte des EVP-Vorsitzenden Winfried Martens. mehr…