Publikationen

Historische „Dezemberübereinkunft“ beendet schwedische Regierungskrise

Löfvens Regierungsbudget scheitert im Dezember - Neuwahlen nach Einigung mit "Allianz" abgesagt

Am 3. Dezember wurde im schwedischen Parlament über den Haushalt der neuen Regierung abgestimmt. Die rechtspopulistischen Schwedendemokraten brachten den Vorschlag der rot-grünen Regierung unter Stefan Löfven durch ihr ungewöhnliches Abstimmungsverhalten zu Fall. Die daraufhin von Löfven für März 2015 angekündigten Neuwahlen konnten durch eine Einigung Ende Dezember dennoch verhindert werden. mehr…

Corinna Röver | Länderberichte | 13. Februar 2015

Regierungsbildung in Schweden – Sozialdemokraten und Grüne bilden Minderheitsregierung

Stefan Löfven zum neuen Ministerpräsidenten gewählt - Haushalt wird zur Zitterpartie

Am 30. September nahm der neue schwedische Reichstag seine Arbeit auf. Der Sozialdemokrat Stefan Löfven wurde am 3. Oktober zum Ministerpräsidenten gewählt und führt nun gemeinsam mit den Grünen eine Minderheitsregierung, die wiederholt auf die Unterstützung der bürgerlichen Allianz angewiesen sein wird. mehr…

Corinna Röver, Norbert Beckmann-Dierkes | Länderberichte | 14. November 2014

Lesung und Gespräch Kleine Paradise

Am Dienstag, den 21. Oktober um 18 Uhr in der Birojnica fand eine Lesung und Gespräch mit Ulrich Schacht, Schriftsteller und Journalist, über sein Buch “Kleine Paradiese” statt. mehr…

Veranstaltungsbeiträge | 12. November 2014

Regierungsbildung in Lettland

Mehrheit für Koalition der Mitte-Rechts-Parteien ausgebaut

Am Mittwoch, den 5. November 2014 hat das lettische Parlament (Saeima) mit einer Mehrheit von 61 Stimmen bei 31 Gegenstimmen die neue, von Laimdota Straujuma und ihrer Mitte-Rechts-Partei “Einigkeit” (Vienotiba) geführte Regierung Lettlands bestätigt. Obwohl Vienotiba in den Parlamentswahlen am 4. Oktober nach der pro-russischen Partei Harmonie nur den zweiten Platz belegte, ist es gelungen, die Mehrheit für die Koalition aus den drei Mitte-Rechts-Parteien auszubauen. mehr…

Norbert Beckmann-Dierkes, Krisjanis Buss | Länderberichte | 11. November 2014

Spill-Over unvermeidbar? Auswirkungen der Ukraine-Krise auf dein Zusammenarbeit in der Ostseeregion

Die Ukrainekrise beeinflusst das politische Zusammenspiel in vielen Regionen. Die Ostseeregion stellt dahingehend keine Ausnahme dar. Bei der Diskussion geht es um die Auswirkungen der Ukrainekrise auf die Zusammenarbeit in der Ostseeregion. Besonders im Fokus stehen die EU Ostseestrategie und politische Handlungsmöglichkeiten in der Region. Welche Probleme und Herausforderungen sind entstanden und welche Szenarien sind für die Ostseekooperation möglich? Es wird während der Diskussion ein Bezug zur Ausgabe "Political State of the Region Report 2014" hergestellt. mehr…

Veranstaltungsbeiträge | 6. November 2014