Publikationen

Seite 3

Vorrechte der Gemeinderäte

Am 20. und 21. Juli 2017 veranstaltete das Observatorium für öffentliche Verwaltung und Good Governance an der Saint-Joseph-Universität Beirut, in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung, einen Workshop zur Effizienz,- und Effektivsteigerung in den lokalen Verwaltungen, sowie zum Aufbau der Kapazität zur Konfliktprävention, Konfliktmanagement und Konfliktresolution. mehr…

Veranstaltungsberichte | 20. Juli 2017

Förderung der politischen Partizipation jüngerer Generationen

Am 17. Juli 2017 veranstaltete die Forces Libanaises Partei zusammen mit der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Konferenz in Meerab über die Sicherheitssituation und Terrorgefahr im Libanon und die notwendige Vorgehensweise. mehr…

Veranstaltungsberichte | 14. Juli 2017

Libanesisches Parlament verabschiedet ein neues Wahlgesetz

Im Libanon wird künftig das Mehrheitswahlrecht durch das Verhältniswahlrecht abgelöst werden. Das seit 2013 nicht mehr legitimierte Parlament soll aber erst im Mai 2018 neu gewählt werden. mehr…

Peter Rimmele, Jana Bade | Länderberichte | 26. Juni 2017

Konrad-Adenauer-Stiftung trauert um Helmut Kohl

Zum Tode von Bundeskanzler a.D. Helmut Kohl erklärt der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und Präsident des Europäischen Parlaments a.D., Hans-Gert Pöttering: mehr…

17. Juni 2017

Christen und Jesiden im Irak

Aktuelle Lage und Perspektiven

Die meisten religiösen Minderheiten sahen den Irak vor der Invasion 2003 als säkulares Land in dem die Religionsfreiheit garantiert war. Heute blicken sie mit Sorge in die Zukunft. Der Irak war nie ein säkulares Land und Religionsfreiheit nicht garantiert. Dennoch konnten Christen, Jesiden und andere religiöse Minderheiten bis 2003 ihren Glauben ohne Probleme leben. Das hat sich geändert – und nicht erst seit dem Eroberungsfeldzug des "Islamischen Staats" im Sommer 2014. Die Zahl der Christen und Jesiden hat massiv abgenommen. Und die Zukunftsperspektiven sehen düster aus. mehr…

Dr. Otmar Oehring | 14. Juni 2017