Herausforderungen für die Mitte-Rechts-Parteien in den Baltischen Ländern

April 14 Samstag

Datum/Uhrzeit

14. – 15. April 2012

Ort

Vilnius

Typ

Workshop

Auf Initiative von KAS, IRI und Educatio treffen sich Vertreter der EVP-Mitgliedsparteien aus den Baltischen Laendern, Polen und Deutschland, um ueber Herausforderungen in der Region zu sprechen und ein koordiniertes Vorgehen zu organisieren.

Auch verfügbar in English

Samstag 14. April

09:30 Einführende Bemerkungen

10:00 Forum I: Innenpolitische Herausforderungen für die Mitte-Rechts-Parteien in der Region: Verfassungen, Gesellschaften und Parteisysteme

Moderator: PETER UČEŇ (IRI)

Themen:
- Schlüsseldeterminanten für die Entwicklungsdynamik der Mitte-Rechts-Parteien
- Steigende öffentliche Verdrossenheit mit den (Partei-)Eliten und ähnliche Gegenbemühungen in der rechten Mitte
- Populismus und erfolgreiche anti-establishment Strategien im Parteienwettbewerb
- Zersplitterung der Rechten Mitte und ihre Ursachen (Namentlich der Antiestablishment-Faktor)
- Vergangene und kommende Wahlen

11:30 Kaffepause

11:45 Forum I cont’d

13:00 Mittagessen – TBA

14:00 Forum II: Regionale Herausforderungen für die Mitte-Rechts-Parteien in der Ostseeregion

Moderator: ANDREAS KLEIN (KAS)

Topics:
- Außenpolitische Schwerpunkte, genauer das Verhältnis zu Russland
- Energiesicherheit: zwischen Russland und Westeuropa
- Transportinfratsruktur – als innerer wie auch als außenpolitischer Faktor
- Minimales Außmaß und optimale Strukturen für die Zusammenarbeit zwischen Estlands, Lettlands und Litauens Mitte-Rechts-Parteien: mit oder (auch) abseits der EPP?

15:30 Kaffepause

15:45 Forum II cont’d

18:00 Offizielles Abendessen – TBD

Sonntag, 15. April

09:30 Forum III: Europäische Herausforderungen für die Mitte-Rechts-Parteien in der Region und der nach vorne zu einer tieferen (Workshop für die Abgeordneten der EPP)

Moderator: TBC

Topics:
- Die Europäische Wirtschafts- und Finanzkrise
- Mitte-Rechts-Parteien zwischen inneren und europäischen Problemen
- Auf dem Weg zu einer europäischen Wirtschaftsregierung?
- Wie mögliche Streitigkeiten zwischen und innerhalb der Parteien schlichten?
- Gewachsene Bedeutung für die Kooperation zu hause und in “Brüssel”?

12:00 Abschließende Bemerkungen und Diskussion

Ansprechpartner

Andreas Michael Klein

Leiter des Auslandsbüros Chile

Andreas Michael Klein
Tel. +56 22 234 20 89
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Français,‎ Español

Partner

Bildungszentrum EDUCATIO International Republican Institute