Studien- und Dialogprogramm für hochrangige Sicherheitsexperten aus Malaysia

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung besuchte in der vergangenen Woche eine Delegation von hochrangigen Sicherheitsexperten aus Malaysia Brüssel und Berlin, um einen Einblick in die Sicherheitspolitik und Sicherheitsstruktur in Deutschland und Europa zu erlangen. Das Besucherprogramm wurde vom Team Inlandsprogramme organisiert und wurde von Herrn Jan Senkyr, Leiter des Auslandsbüros Malaysia der Konrad-Adenauer-Stiftung, begleitet.

Die Delegation mit Jan Senkyr traf in Berlin in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung den stellv. Leiter der Hauptabteilung Europäische und Internationale Zusammenarbeit, Frank Priess, die Leiterin vom Team Asien/Pazifik, Frau Dr. Gorawantschy, die zukünftige Leiterin des Rechtsstaatsprogramms Singapur Frau Elsner, sowie Frau Susanne Käss, Länderreferentin für Südostasien, zum Gespräch.
Die Delegation mit Jan Senkyr traf in Berlin in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung den stellv. Leiter der Hauptabteilung Europäische und Internationale Zusammenarbeit, Frank Priess, die Leiterin vom Team Asien/Pazifik, Frau Dr. Gorawantschy, die zukünftige Leiterin des Rechtsstaatsprogramms Singapur Frau Elsner, sowie Frau Susanne Käss, Länderreferentin für Südostasien, zum Gespräch.

Sicherheitspolitik gehört zu den traditionellen Schwerpunkten der Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung. Malaysia befindet sich in einer geostrategisch wichtigen Region. Die schwelenden territorialen Konflikte im Südchinesischen Meer, die strategische Bedeutung der Seewege in Südostasien aber auch die Gefahren durch Terrorismus und religiösen Extremismus sind wichtige sicherheitspolitische Herausforderungen, die auch in Deutschland und Europa von hoher Relevanz sind. Deswegen ist der Dialog mit Malaysia und ASEAN sicherheitspolitisch wichtig.

Malaysia übernimmt 2015 für zwei Jahre einen Sitz im UN-Sicherheitsrat und will sich in dieser Funktion für friedliche Konfliktlösung, Mäßigung und Vermittlung einsetzen. Eine weitere wichtige Rolle wird Malaysia mit dem ASEAN-Vorsitz 2015 übernehmen.

Das Besucherprogramm soll sechs hochrangigen Sicherheitsexperten aus Malaysia einen Einblick in die Sicherheitspolitik und Sicherheitsstruktur in Deutschland und Europa gewähren. Durch Besuche in den relevanten Sicherheitsinstitutionen und Gespräche mit hochrangigen Sicherheitsexperten und Politikern in Berlin und Brüssel soll ein fachkompetenter Informations- und Meinungsaustausch zu aktuellen regionalen und globalen sicherheitspolitischen Herausforderungen und Fragestellungen gefördert werden. Einen wichtigen Aspekt stellt dabei die Netzwerkbildung dar. Die malaysische Delegation besteht aus hochrangigen Vertretern des Verteidigungsministeriums, des Militärs, des Außenministeriums und Vertretern von wichtigen Think-Tanks. Mit dieser Zielgruppe kann der Dialog fachkompetent und zielorientiert gestaltet werden.

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Berlin, 17. Juni 2015

Kontakt

Henri Bohnet

Leiter des Auslandsbüros Griechenland (in Vorbereitung)

Henri Bohnet
Tel. +49 30 26996-3359 / -3367 und -3381
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ русский,‎ Srpski