Klimapolitik in Afrika

Oktober 12 Donnerstag

Datum/Uhrzeit

12. – 13. Oktober 2017

Ort

Rabat

Typ

Seminar

Am 12-13 Oktober hat das Büro der KAS zusammen mit dem LEPOSH der UIR sowie dem CIRED ein internationales Kolloquium durchgeführt zum Thema: Gouvernance Climatique en Afrique: Enjeux d'une Redéfinition du Problème Climatique à l'Echelle Politique.

Auch verfügbar in Français

Am 12. und 13. Oktober hat das Büro der KAS in Rabat zusammen mit dem "Laboratoire d'Etudes Politiques et de Sciences Humaines et Sociales" der internationalen Universität von Rabat sowie dem CIRED ("Centre International de Recherche sur l'Environnement et le Développement du Centre National de Recherche Scientifique de France) ein internationales Kolloquium durchgeführt zum Thema: "Gouvernance Climatique en Afrique : Enjeux d'une Redéfinition du Problème Climatique à l'Echelle Politique."

Am Beginn dieses Kolloquiums standen Berichte und Stellungnahmen von Driss El Yasami, dem Präsidenten des marokkanischen Nationalrats für Menschenrechte (Conseil National des Droits de l'Homme), von Osman Néjeb, dem Forschungsdirektor der nationalen tunesischen Agentur für Energiekontrolle (Directeur des Études et de la Planification Agence Nationale pour la Maîtrise de l’Énergie) sowie Atani Mohammed, dem Sprecher der afrikanischen Zivilgesellschaft im Rahmen des Programmes der Vereinten Nationen für die Umwelt.

Das Ziel des Kolloquiums war es, die Möglichkeiten und Grenzen aufzuzeigen, die in den unterschiedlichen Haltungen afrikanischer Staaten zum Themenfeld "Klima" zum Tragen kommen. Ferner sollte ein breites Publikum darüber informiert werden, welche Akteure, Initiativen und Projekte in der Klimadiskussion südlich der Sahara vorrangig zu Tragen kommen, welche Positionen, Prioritäten und Interessen dabei im Vordergrund stehen und vor allem, welche neuen Lösungsmöglichkeiten und Präventionsmaßnahmen sich hieraus für die internationale Diskussion ergeben. Von besonderem Interesse waren während dieser zwei Tage der direkte Austausch in Kleingruppen zwischen den Experten und Entscheidungsträgern aus unterschiedlichen Regionen, bei dem Vertreter aus Metropolen ebenso zu Wort kamen wie die aus zunächst intakt scheinenden ländlichen Gebieten und Reservaten. Entscheidend war Fähigkeit, möglichst präzise sich darüber auszutauschen, welche politischen Konsequenzen aus den jeweiligen Beobachtungen resultieren und welche Empfehlungen für politischen Entscheidungsträger formuliert werden können. Zu diesen Empfehlungen gehörten solche auf nationaler Ebene ebeno wie auf lokaler oder kontinentaler Ebene; zu den angesprochenen Sektoren gehörten praktische Fragen des Naturschutzes ebenso wie Finanzprobleme, Landwirtschaft und Transport sowie politische Führung und die Mitwirkung auf der internationalen Bühne. In der aktuellen Nachbereitung werden diese zusammengetragen, geordnet und ausgewertet.

Gouvernance climatique
Gouvernance climatique
Gouvernance climatique
Gouvernance climatique

Ansprechpartner

Dr. Helmut Reifeld

Leiter des Auslandsbüros in Marokko

Dr. Helmut Reifeld
Tel. +212 5 3776 12 32/33
Fax +212 5 3776 12 35
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Français

Hassan Naciry

Projektkoordinator Klima und Energie

Hassan Naciry
Tel. +212 5 37 76 12 32/33
Fax +212 5 3776 12 35
Sprachen: عربي,‎ English,‎ Français