Internationales Forum zur aktuellen Migrationspolitik

November 23 Donnerstag

Datum/Uhrzeit

23. – 24. November 2017

Ort

Rabat

Typ

Event

Das Büro der KAS in Rabat hat am 23./24. November 2017 gemeinsam mit der Université Internationale de Rabat (UIR) ein internationales Forum zum Themenfeld "Migration" durchgeführt.

Auch verfügbar in Français

Die zentralen Fragen, auf die dieses Forum neue Antworten zu finden versucht hat, richteten sich in erster Linie auf die aktuelle marokkanische Migrationspolitik, auf eine Überprüfung des zugrunde liegenden Paradigmas und die Notwendigkeit einer besseren Kontrolle und Steuerung der sich zur Zeit rasch ändernden Migrationsformen. Einen separaten, jedoch inhaltlich damit eng zusammenhängenden Themenkomplex bildeten die Fragen nach einem gemeinsamen Verständnis über die aktuelle Migrationsentwicklung zwischen allen beteiligten Staaten.

Neben zahlreichen marokkanischen Experten, nahmen Wissenschaftler und Entscheidungsträger insbesondere aus Kanada, Frankreich und Belgien sowie aus dem Senegal und Niger teil. Besonderes hervorzuheben ist: Prof. Hervé Le Bras, der in seiner Einführung insbesondere auf die demographische Situation in den Zielländern der meisten Migranten einging, sowie auf die demographischen Auswirkungen der Migration dort und deren Einfluss auf die soziale, politische und ökonomische Entwicklung in diesen Ländern. Weitere Kernthemen waren die Möglichkeiten der Steuerung von Migartion, die Veränderung der Sicherheitslage und die Reaktionen der Politik auf diese Veränderungen. Mehrere Teilnehmer wiesen darauf hin, dass die Steuerung der Migrationsströme zu stark von Sicherheitsüberlegungen beherrscht werde, als dass die den tatsächlichen sozialen, politischen und vor allem humanitären Herausforderungen gerecht werden könnten. Vor diesem Hintergrund lud die Abschlusserklärung des Forums alle Teilnehmer und deren Staaten dazu ein, angesichts der anhaltenden Migrationsströme ihren politischen Zugang sowie ihre täglichen Entscheidungen stärker untereinander abzustimmen, - nicht nur um zu einheitlicheren, sondern auch um zu humaneren Lösungen zu gelangen.

Die Veranstaltung erreichte in gleicher Weise Vertreter aus Politik und Wissenschaft wie auch der Hilfsorganisationen. Sie verglich die aktuelle marokkanische Migrationspolitik mit der der übrigen Maghrebstaaten. Und sie versuchte vor allem die Ansatzpunkte zu identifizieren, die eine bessere Abstimmung der unterschiedlichen Interessen möglich machen. Die Teilnehmer sagten zu, ihre Vorschläge schriftlich zu fixieren, damit diese als Ausgangspunkt einer Folgeveranstaltung dienen können.

Migration UIR
Migration UIR
Migration UIR

Ansprechpartner

Dr. Helmut Reifeld

Leiter des Auslandsbüros in Marokko

Dr. Helmut Reifeld
Tel. +212 5 3776 12 32/33
Fax +212 5 3776 12 35
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Français

Dr. Mehdi Rais

Projektkoordinator Dezentralisierung

Dr. Mehdi Rais
Tel. +212 5 3776 12 32/33
Fax +212 5 3776 12 35
Sprachen: عربي,‎ Français,‎ English,‎ Español